[EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

 :: Offtopic :: Archiv

Nach unten

[EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Sa Nov 23, 2013 5:06 am

Charakter Akte
Sagami, Shiro



"Ein Feind ist ein Feind und Feinde muss man auslöschen"


    Steckbrief


    Rufname:
    er Name des jungen Mannes lautet Shiro und ist nicht wirklich orignell aber auch nicht so oft vertreten. Er hasst seinen Namen nicht so wie viele andere das machen, was ihm sowieso bizarr erscheint.

    Familienname:
    Shiro's Nachname lautet Sagami und er trägt seinen Namen mit Stolz. Seine Familie war das wichtigste für ihn und natürlich vertritt er sie mit seinem Hinternamen. Er ist stolz ein Mitglied dieser Familie zu sein obwohl eigentlich keine noble oder besondere Familie war. Zumindest war sie das wertvollste für Shiro

    Beiname:
    Shiro trägt den Beinamen "Der Stille" denn Shiro ist die Art von Mensch der nicht viele Worte an anderen verschwendet sondern nur zu Leuten bei denen es notwendig ist (Leuten aus seiner Division) oder seinen Freunden. Auch wenn dazu nicht viele zählen

    Alter:
    Shiro hat ein stolzes Alter von 113 Jahren als Shinigami erreicht. Dies bietet schon eine gewisse Menge an Ereignissen in seinem Leben und auch Erfahrung obwohl es sicher viele Shingamis gibt die deutlich älter sind als er selbst. Er hatte nur die Möglichkeit schon einiges mit den Augen eines Todesengels zu sehen. Leid, trauer, hass und wut gehören dazu, aber auch vereinzelte schöne Dinge

    Alter(äußerlich):
    Das äußerliche Alter ist ein wahrlich großer Kontrast zu seinem wahren Alter. Shiro sieht aus wie ein junger Erwachsener im Alter von 18 Jahren. Ein alter das für Menschen eine besondere Zahl ist da das Leben nun einige neue Möglichkeiten eröffnet. Jedoch bringt das Shiro als Shinigami nichts wirklich.

    Größe:
    Shiro ist 186cm groß und befindet sich damit durchaus im Durchschnitt was für ihn völlig okay ist. Größer zu sein hätte sicher Vor- aber auch Nachteile, genauso wenn er Kleiner wäre.

    Gewicht:
    Shiro ist mit seinen 80 Kilo bei einer Größe von 186cm nicht Magersüchtig oder Übergewichtig. Sondern eigentlich genau richtig. Er ist durchaus trainiert, was bedeutet das ein Teil seines Gewichtes durch Muskelmasse zustande kommt. Dies ist die Angabe mit Kleidung, aber generell würde der Shikaikushou eines Shinigamis nicht so viel zusätzliches Gewicht mit sich bringen

    Geburtsort:
    Boston, USA Zu Zeiten seines Menschendaseins, liebte er seine Heimatstadt. Er fühlte sich dort wohl, auch wenn seine Familie nur in einem Blockhaus wohnte wo sie nicht als zu viel Platz hatten. Das zählte für Shiro nicht. Ihm war das egal

    Wiedergeburtsort:
    24. District, West- Rukongai

    Besonderes:-



    Charakter


    Aussehen:
    Shiro sieht aus wie ein normaler junger heranwachsender Mann. Er hat Schwarzes Haar, welches schon ein wenig zersaust ist, aber dennoch eine brauchbare bzw. gut aussehende Frisur abgibt. Er hat ein recht schmales Gesicht. Seine Stirn wird von seinem etwas längeren Ponie verdeckt genauso wie die Seiten. Die Augen des Shinigamis sind Blau-Grau. Zumeist hat er keinen wirklichen Gesichtsausdruck. Seine Miene ist eher kalt und verrät nicht viel über was er denkt oder wie er fühlt. Also ist er über diesen Weg eher nicht zu durchschauen.

    Er ist durchschnittlich groß und relativ trainiert. Es gibt sicher viele Shinigamis die mehr Wert auf einen sehr trainierten Körper gelegt haben. Shiro hat zwar trainiert, aber dennoch nur ein leichtes Six Pack und nicht Massen an Muskeln

    Er trägt wie jeder Shinigami einen Shikaikushou, jedoch hat er auf der linken Seite seinen Ärmel bei einem Kampf gegen einen Hollow verloren und beließ es dabei da er fand das es nicht schlecht aussehen würde. Dazu trägt er Holzsandalen an seinen Füßen und weiße Socken. Sein Zanpakutou Sakebi verweilt in der Schwarzen Schwertscheide welche an dem Band um seine Hüfte befestigt ist. Das Schwert ist an der linken Seite befestigt, so das er es gleich mit seinem Schwertarm, also dem rechten, herausziehen kann wenn es notwendig ist. Auf der rechten Seite hat er noch eine Kürbisflasche in der er immer etwas Sake aufbewahrt da das ein absolutes muss für ihn ist.

    Das Abzeichen seines Ranges trägt der Shinigami am rechten Arm, also die Seite an der sich noch der Ärmel seines Shikakushou befindet. Es ist normal um seinen Arm angebracht und sitzt fest.

    Auf seinem freigelegten linken Arm trägt er ein Tatoo. Es ist eine kleine Sonne die von der Klaue eines Raubtiers gekreuzt wird. Dieses Symbol zeigt ein Motto seines Vaters. "Die Sonne geht jeden Tag auf und auch wieder unter. So merke dir mein Sohn, solltest du scheitern, werden sich neue Chancen ergeben". Die Klaue dabei bedeutet  für genau diese Träume zu kämpfen und seine Ziele zu verwirklichen auch wenn es hart klingt, muss man dranbleiben. Das war er seinem Vater schuldig der ihm so viel Vertrauen schenkte und immer für ihn da war.

    Auf seiner linken Brust befindet sich eine Narbe die nicht all zu Alt ist. Er begnegte auf einem Auftrag von seinem Squad einen Arrancar mit dem er sich einen erbitterten Kampf lieferte und knapp mit dem Leben davonkam. Diese Narbe hätte ihm das Leben kosten können und ist eine bittere Erinnerung für ihn. Er sieht sie immer als Schande für sein Squad und sich selbst.


    Auftreten:
    Shiro tritt immer ein wenig unterschiedlich auf, es kommt logischer Weise auf die Leute an die er vorsich hat

    Feinde:Shiro wirkt auf seine Feinde meist kalt und erbarmungslos. Sein Ziel ist es Feinde zu vernichten, was heißt das er sich nicht unnötig mit ihnen unterhalten oder verstehen muss. Das einzige was er seinen Gegner verrät ist zumeist sein Name und sein Squad+Rang. Danach sagt er nichts mehr und beginnt den Kampf konzentriert und fokusiert

    1. Hollow :
    Shiro hasst die Hollow da sie die natürlichen Feinde der Shinigami sind, deshalb tritt er ihnen gegenüber nicht anders auf als bei jedem anderen seiner Gegner, kalt und reuelos

    2. Arrancar: Bei Arracarn sieht das noch ein wenig anders aus. Er hasst sie mehr als jede andere Kreatur für alles was passiert ist und was sie anricheteten. Er würde jeden von ihnen eiskalt ermorden egal ob Mann oder Frau oder ob um Gnade gewinzelt wird.

    Vorgesetzte:Zu seinen Vorgesetzten ist Shiro sehr respektvoll und vor allem höflich. Er toleriert deren Meinungen und Befehle, ebenso führt er sie aus wenn es von ihm verlangt wird. Er sieht sein Squad sowieso als eine Art Familie an, deshalb sind  sein  Vorgesetzter  sowas wie ein  Vorbild für ihn auf die  er zu hören hat. Er zeigt sich von einer anderen Seite wenn er mit ihnen zu tun hat. Er kann auch mal ein Lächeln rüberbringen und Freude ausstrahlen. Auch wenn er manchmal nicht so rüberkommt als wäre er perfekt für das optimale Kämpfersquad , ist er dennoch ein andere Person als zu vor wenn man ihm einen Auftrag gibt. Da er diesen Ausführt. Er hält die Entscheidungen seines Squads für richtig und würde sie nicht in Frage stellen.

    Untergebene:Da Shiro der Vize seines Squads ist, hat er viele Shigamis die sich unter ihm befinden. Er bildet für sie eine Bezugsperson die ein Ohr für sie hat wenn sie Probleme haben. Natürlich versucht er die Funktion gut auszufüllen und ein Vorbild für seine Leute zu sein. Shiro will keine Schwäche zeigen und tritt entschlossen und mutig auf um zu zeigen wie das Squad sein sollte. So wie keine Angst vor dem Tod und Kampf zu haben, obwohl er selbst diesem damals bei dem Arrancar nur knapp entgangen ist. Aber natürlich versucht er das vor den Untergebenen geheim zu halten und sich das nicht anmerken zu lassen, das sollte nur der Captain wissen.

    Freunde:Als Freunde bezeichnet er Leute die ihm Nahe stehen oder mit denen er sich gut versteht. Er zeigt ihnen gegenüber ein freundliches und natürlich hilfsbereites auftreten. Wenn sie Probleme haben, sollten sie nur zu Shiro kommen, er würde ihnen Verständniss entgegen bringen und ihnen Hilfe anbieten. Er zeigt keine Spur von Kälte oder Gleichgültigkeit diesen Menschen gegenüber, sondern nur Wärme und Verbundenheit

    Sein Bruder:Seinem Bruder gegenüber, dem letzten verbliebenden Familienmitglied ist er stets offen und ehrlich. Wenn ihm etwas fehlt ist sein Bruder der erste der etwas davon  erfährt. Je nachdem wie Shiro zu Mute ist, zeigt er sich seinem Bruder. Es gibt keinen Grund anders zu handeln, sein Bruder würde es bemerkten wenn etwas nicht stimemn würde. Immerhin haben die Beiden ihre Kindheit miteinander verbracht und haben eine ganze Menge Dinge erlebt.

    Bei den Rassen außer bei den Feinden macht Shiro keine Unterschiede. Egal ob er nun einen Menschen, Quincy, Shinigami oder Vizard vor sich hat, er behandelt sie gleichwertig.


    Persönlichkeit:
    Man könnte auf eine Art und Weise sagen, das seine Persönlichkeit kompliziert ist, andererseits auch wieder nicht. Shiro ist eine nicht leicht zu durchschauende Person. Das bestätigt sich in vielen Lebenslagen. Seine Miene ist kühl und seine Worte arg knapp. Er redet selten mit Fremden und bevorzugt das Stille dasein zu Unbekannten. Das passt am besten zu ihm, immerhin will er auch seine Probleme am besten alleine lösen. Sein Squad besteht zwar aus Menschen die Kämpfen mehr als lieben, jedoch auch ein offenes Ohr für ihn haben falls etwas nicht stimmt. Er betitelt sie als seine Familie und Rückzugsort. Sie alleine wissen wie es um Shiro bestellt ist und verstehen den Shingami. Wenn er sich bei seinen Leuten befindet, ist er eher eine freundliche und höfliche Person die sehr formal auftritt gegenüber allen Mitgliedern. Er versucht sich seine Vergangenheit und andere Seite nicht anmerken zu lassen, obwohl er auch so ganz gerne mal alleine ist. Er Vertraut den Personen dort, aber auch nur diesen. Schweigen und sich nichts anmerken lassen ist eine Art Schutz die vor Verrat und intriegen schützt. So zum Beispiel kann es im Kampf mehr als helfen nicht durchschaut zu werden und dem Tod erneut nah zu sein. Dieses Ereigniss mit dem Arrancar prägte ihn seit dem. Es ließ ihn vorsichter werden im Vergleich zu seinem früheren ich das geprägt war von mehr Selbstvertrauen und Naivität als gut für ihn war. Shiro wollte nicht sterben, sondern leben. Das beudetete das er sich ändern musste. Dies konnte nur funktionieren wenn er seine Art optimierte und ruhiger werden würde. Die Gedanken Shiros spielen verrückt wenn er alleine ist. Alles mögliche spielt sich ab, von Vergangeheit bis zu seiner ausgemalten Zukunft und alles was ihm in geraumer Zeit passieren könnte. Alles was er falsch machte und hätte ändern können, lässt ihn nicht in Ruhe. Diese Gedanken sind in Zeichen dafür das es notwendig war nicht mehr der selbe zu sein wie früher. Das war sein Lebenwille der sich meldete um ihm zu zeigen das sterben törricht ist und höchst unnötig wenn man nicht direkt am Ende war oder sich einfach zu dumm verhielt in einer Situation der unausgeglichheit. Er fand das er es seinem Squad schuldig ist zu Leben und eine Person für sie zu sein die ein Teil Verantwortung hat die man nicht aufs Spiel setzt in dem mal leichtsinnig stirbt weil man sich selbst massiv überschätzte. Der junge Shingami sollte hatte den Kampfgeist eines Löwen. Eine Bestie die keinen Kampf verlor sondern seine Gegner zerfetzte. Jedoch war dieser eins gebrochen worden und baut sich langsam wieder auf, aber auf eine Art und Weise der Vorsicht und Bedachtheit. Wenn Shiro bei seinen Leuten ist, fühlt er sich wohl und geborgen, wie gesagt....eben wie bei einer wahren Familie. Keine Angst getötet zu werden und verloren zu sein. Diese Leute halten ihn am Leben und zeigen ihm indirekt den rechten Weg. Er hat so Erfahrungen sammeln können um seinen Leuten mit Problemen helfen zu können, er spricht aus seiner Seele und wäre bereit sein Leben für die Leute zu geben, da diese ihm neue Kraft gaben es nicht zu verlieren. Jedoch wusste Shiro das in der 11. Division das sterben vor dem flüchten kommt, das hatte aber einen anderen Grund weshalb er damals am Leben blieb. [Mehr dazu in der Story] Die Kampfseite an Shiro ist kaltblütig und Reuelos. Wenn sein Vorgesetzter ihm sagt das jemand sterben muss, wird dieser sterben. Er zweifelt keine Entscheidung an sondern führt diese aus. Im Kampf ist es ihm so ziemlich egal wer vor ihm steht. Feind bleibt Feind und Feinde muss man auslöschen. Somit ist er ein eher loyaler Shingami der für seine Division die Hand ins Feuer legen würde wenn es drauf ankommt. Er hinterfragt vieles erst gar nicht, nur wenn sich ihm etwas wirklich nicht erschließen sollte, was selten vorkommt. Egal wie loyal und reuelos er ist, es gibt eine Sache die er nicht tun könnte. Er könnte keine kleinen Kinder verletzten, es gab ein Ereigniss in seiner Vergangenheit die das absolut ausschließt. Er hatte Glück das er bis jetzt noch keinem derartig jungen Wesen etwas antun musste. Das 11. Squad ist zwar eine eher brutale Division und denkt oft nur ans Kämpfen. Das spiegelt sich bei Shiro nicht unbedingt wieder, außer in einem Kampf. Wie gesagt, an sonsten ist er eher ruhig und weniger aufbrausend.


    Vorlieben:
    -Sein Bruder :Shiro's Bruder ist die wichtigste Person für ihn. Er ist der letzte den er von seiner Familie noch hat, und derjenige dem er am meisten vertraut. Wenn er hilfe brauch ist sein Bruder für ihn da und umgekehrt.

    -Leute aus seinem Squad:Die Leute aus der 11. Division sind neben seinem Bruder, der sich ebenfalls dort befindet. Wie eine Familie für ihn und Leute denen er vertraut. Er lebt für dieses Squad

    -Sake: Der Shinigami liebt Sake. Das Getränk ist ein Wunder.....ab einer bestimmten Menge bringt es einen in einen meist fröhlichen Zustand der vieles vergessen lässt, woher das nur kommt? Jedenfalls mundet dieses alkoholische Getränk Shiro so sehr, das er sogar eine Kürbisflasche gefüllt mit Sake bei sich trägt um sich jederzeit einen Schluck gönnen zu können

    -Herausforderungen: Er liebt Sachen die ihn fordern und bei denen er sich anstrengen muss. Ob es Kämpfe oder Rätsel sind, er ist mit voller Konzentration und Kraft dabei. Auch wenn er schon dem Tod nah war, kann man sagen das er einem Kampf nicht unbedingt abgeneigt ist, sondern nur vorsichtiger herangeht

    -Sein Zanpakutou :Ein Shinigami muss zu seinem Zanpukutou eine enge Verbindung haben, eben eine Einheit bilden. Ohne seine Klinge könnte man nur auf Kido zurückgreifen. Shiro und sein Schwert bilden ein Team das gut miteinander hamoniert, auch wenn er noch nicht sein Bankai erreicht hat

    -Ruhe: Auch wenn Shiro sich im Umfeld seiner Division wohl fühlt, hat er auch gerne Zeit für sich und will nicht gestört werden. Das ist die Zeit in der sich über vieles Gedanken macht. Diese Zeit brauch er einfach für sich selbst

    Abneigungen:
    -Hollow: Hollow sind die natürlichen Feinde eines Shinigami und natürlich sind die Gotei 13 dafür da sie zu vernichten. Deshalb sind es Feinde und wie er so schön sagt, Feinde muss man vernichten

    -Arrancar: Arrancar sind ebenfalls Feinde der Shinigami. Nur hatte Shiro schon eine mehr als unangenehme Begegnung mit einem. Er hatte Glück nicht zu sterben und doch schämte er sich dafür noch am leben zu sein da er einen ehrenvollen Tod einer Seits verdient hätte. Seit dem hasst er diese Wesen und reagiert agressiv bei einem Aufeinandertreffen

    Verletzen/töten von Kindern:Kinder sind Wesen die noch nicht lange auf dieser Welt weilen und so gut wie nichts von dieser Welt sahen oder in Erfahrung bringen konnte. Sie können sich nicht einmal wehren wenn man sie attackieren würde, jedenfalls nicht ernsthaft. Deswegen findet es Shiro schäbig sich eines solchen Lebenwesen als Gegner zu bedienen, was auch mit seiner Vergangeheit zu tun hat

    -Kämpfen gegen Schwache Gegner: Shiro hasst es sich mit Nichtskönnern zu duellieren. Er hat zwar kein Mitleid, jedoch kostet es ihn nur Zeit und unnötigen Aufwand sich einer solchen Sache zu widmen. Wenn der Taichou jedoch verlangt das ein solcher Gegner das Ziel ist, dann ist das eben so

    -Störungen: Shiro hasst es gestört zu werden wenn er seine Zeit für sich beansprucht. Wenn ihn Leute stören reagiert er meist wütend oder eben genervt. Er toleriert dies nur bei seinem Vize, Captain und Bruder.


    Besonderes:-


    Kampfstatistik


    Stärken:
    Shiro besitzt wie so ziemlich jeder Shingami seine Stärken bzw. Vorteile die natürlich mit Schwächen kombiniert sind.

    Reiatsu
    Shiro besitzt eine ordentliche Menge an Reiatsu was natürlich in einem Kampf nicht schlecht sein kann und für viele Fertigkeiten brauchbar ist. Er hat einen Vorteil da er im Gegensatz zu anderen aus seinem Squad, sein Reiatsu ganz gut unter Kontrolle hat und es somit einteilen kann ohne etwas zu brauchen was das übermäßige ausströmen verhindert.

    Schnelligkeit
    Shiro ist recht flink, was in Kämpfen einen riesen Vorteil gegenüber langsamen Gegnern bietet da er sie so regelrecht austanzt. Dafür benutzt er zu dem das Shunpo welches er gut beherrscht und somit mit seiner allgemeinen Schnelligkeit gut kombinieren kann.

    Reflexe
    Diese Stärke ist zwar nicht ganz so ausgeprägt aber sie ist durchaus vorhanden. Shiro hat gute Refelexe, diese kann man als ein Shingami der Schnell ist und durchaus mit der Klinge vertraut ist sehr gut kombinieren und gute Angriffe starten. Das bringt durchaus einen Vorteil mit sich.

    Kido
    Das ist vielleicht ein wenig ungewohnt wenn man im 11. Squad ist, aber Shiro ist ein Mitglied der nicht nur mit dem Schwertkampf vertraut ist, er kann auch Kido. Zwar ist er lange nicht der beste, aber dennoch kann er es einsetzten ohne sich selbst in die Luft zu jagen.

    Schwertkampf
    Das ist wohl zusammen mit seiner Schnelligkeit die ausgeprägteste seiner Stärken. Shiro hat viel Zeit damit verbracht sich und sein Zanpakutou zu einer Einheit zu machen. Er musste einfach gut im Schwertkampf sein da die 11. Division eine Menge Kämpfe von ihm verlangen würden und das wusste er. Er ist zwar noch kein Meister im Schwertkampf, doch sicherlich sind sehr Fertigkeiten sehr ausgeprägt.

    Kaum zu durchschauen
    Shiro ist auf Grund seiner eigentlichen Stille und ausdruckslosen Miene, als Person kaum zu durchschauen. Man kann ihm Taktiken oder Angriffszüge nicht einfach von den Lippen ablesen oder gar etwas voraussehen. Es ist zwar nicht unmöglich, dennoch schwer.


    Schwächen:
    Nun kommen wir zu den Sachen die Shiro eher Schwiergkeiten bereiten als ihm sogesagt den Arsch zu retten oder seine Spezialgebiete sind.

    Hakuda
    Was Hakuda anbelangt ist Shiro eine absolute Null. Er ist zwar gut mit einem Schwert, kann aber dennoch nicht wirklich gut mit Fäusten Kämpfen. Seine Körperliche Stärke ist nicht darauf ausgelegt den Gegner mit bloßen Händen zu zerfetzen, sondern eher die Klinge zu führen. Zu dem hat er nie ohne seine Klinge gekämpft

    Ausdauer
    Da Shiro sehr schnell ist, verbraucht das natürlich viel von seiner Ausdauer, was bedeutet das er schneller K.O ist. Seine Ausdauer ist nicht perfekt ausgeprägt, ist aber auch nicht sehr schlecht. Sie tendiert dennoch zu den Sachen die er mehr trainieren müsste.

    Die Narbe auf seiner Brust
    Die Narbe die auf seiner Brust prangt, ist nicht nur ein Zeichen schlechter Erinnerungen sondern auch ein wunder Punkt an Shiro's Körper. Das gezielte Treffen der Narbe auf der linken Brust welche ca. 20cm lang ist verursacht große Schmerzen und könnte bei einem Volltreffer das Kampfaus bedeuten

    Angewiesen auf rechten Arm
    Shiro's rechter Arm ist seine Verbindung zu seinem Schwert. Mit dem linken Arm könnte er nur Kido einsetzen, würde aber dann verlieren. Das heißt, wenn sein rechter Arm eine Verletzung erleidet oder gebrochen, im schlimmsten Fall abgetrennt wird, kann er mit seiner Klinge nicht weiterkämpfen oder wäre so ziemlich ausgeliefert

    Kann überrumpelt werden
    Shiro ist zwar recht konzentriert und lässt sich so gut wie nicht durchschauen, kann jedoch leicht überrumepelt werden wenn der Gegner eine Technik auspackt mit der er nie im Leben gerechnet hätte oder einfach nicht auf sie gefasst ist. Damit kann man ihn aus der Fassung bringen.

    Unterschätzen
    Shiro schätzt seine Gegner am Anfang des Kampfes manchmal falsch ein und bekommt somit ein falsches Bild von ihnen. Das hat zur Folge das er vorerst nicht ernst kämpft und dann das böse Erwachen kommt.

    Kampfstil:
    Shiro's Kampfstil ist auch ein wenig auf seine Persönlichkeit zurückzuführen. Er fängt an sehr gemütlich zu kämpfen, dennoch konzentriert. So kann er sehen wie sich der Gegner im Kampf verhält und auch grob bemerken wie es um dessen Kampffertigkeiten bestellt ist. Sollte er merken das sein Gegner ebenfalls stark ist, zögert Shiro nicht lange und steigert seine Kräfte rasch. Sollte sein Gegner jedoch ein Nichtskönner sein, verschwendet er nicht viel Zeit an diesem und tötet ihn schnell oder bricht den Kampf ab wenn es nicht ausdrücklich gesagt wurde das er ihn töten sollte.An sich ist er eher derjenige der ein wenig abwartend kämpft um dann am Ende optimale Ergebnisse zu erzielen. Er gibt nicht gleicht alles, sondern stimmt sich selbst ein wenig auf den Genger ab und kämpft dementsprechend. Es sei den er merkt das sein Gegner stärker ist als er, dann gibt er sofort alles was er hat und versucht seinen Gegner doch noch irgendwie zu besiegen bevor dieser etwas machen kann. Shiro versucht sich darauf auszuruhen das sein Gegner eine Weile braucht bis dieser wirklich Shiros Schnelligkeit in den Griff bekommt oder herausbekommt wie Shiro eben kämpft.

    Ausrüstung:
    Ausrüstung:An sich hat Shiro nicht mehr als  sein Zanpakutou bei sich, und dies ist natürlich auch das wichtigste. Ohne sein Zapakutou wäre er wohl so ziemlich hilflos. Er hat eine enge Verbindung zu seiner Klinge Sakebi da dies seine Seele und Kampfeswillen wiederspiegelt, obwohl er sein Bankai noch nicht erreicht hat

    Besonderes:-

    Stats:

    • Reiatsu: 58
    • Geschwindigkeit: 58
    • Stärke: 45
    • Zanjutsu: 55
    • Hakuda: 20
    • Reiatsukontrolle: 55
    • Ausdauer:
    30


Zuletzt von Kami Firippu am Mo Dez 16, 2013 8:18 am bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Sa Nov 23, 2013 8:24 am

Lebenslauf

Ziel:
Shiro's Ziel war es seit dem er Wiedergeboren wurde und merkte das er eine Menge an spiritueller Kraft besaß, unbedingt West-Rukongai verlassen zusammen mit seinem Bruder um als Shinigami ein besseres Leben zu führen.
Als er an die Akademie ging und angenommen wurde, erfüllte sich bei Abschluss dieser das Ziel für Shiro und er konnte sich selbst neue Maßstäbe setzten.
Nachdem er der 11. Division beigreten war, glaubte er durch sie mächtig werden zu können und eins seiner Ziele war es anerkannt zu werden und ein Vorbild für viele andere Shigami. Auch nachdem er durch die Niederlage gegen den Arracnar Schande über sich selbst brachte und auch über das Squad, arbeitete er daran seine Position zu halten und immer noch zu zeigen das er ein guter Shigami ist der den Posten als Fukotaichou verdient hatte.
Zudem ist sein nächster Ziel das erreichen des Bankai. Er trainiert seit dem er das Shikai vor 9 Jahren erreichte für das Bankai. Es war nur eine Frage der Zeit und härte des Trainings bis er es schaffen würde, aber aufgeben würde für ihn nicht in Frage kommen


Bezugspersonen:
Hakugeishou Anghbalahr
Das ist der Taichou der 11. Division und somit so oder so eine Bezugsperson für Shiro. Er ist sein Vorgesetzter und ihm hat er , egal wie der Auftrag lautet, zu gehorchen. Da Shiro der Fukotaichou ist, hat er einen  engeren Kontakt zu Anghbalahr und lernte ihn  besser kennen. Er mag den Taichou sehr und schätzt ihn in den Dingen die er tut und für Richtig oder Falsch hält. Er ist ein Vorbild für Shiro, besonders nach dem er damals fast von dem Arrancar getötet worden wäre und der Arrancar dann zu Shiro sagte das er Schwach wäre. Shiro brüllte das er ihn töten sollte, aber er blieb am Leben. So hatte er die Schande das dem Taichou sagen zu müssen, dieser jedoch ließ Shiro trotz der Schande am Leben, was er bis Heute nie vergessen könnte und immer schätzen wird.
Rewyn Sagami [Kommt noch ins Forum]
Rewyn ist Shiro's Bruder und wohl allerwichtigste Person für ihn. Er ist der einzige den er von seiner Familie noch hat und eine Vertrauensperson. Er kann mit Rewyn über alles reden und genauso umgekehrt. Die beiden sind damals zusammen gestorben und wurden zusammen in Rukongai wiedergeboren. Sie hielten schon immer zusammen und waren unzertrennlich. Da Rewyn der Ältere der Beiden ist, hat Shiro in seiner gesamten Kindheit zu ihm aufgesehen. Jetzt, wo die beiden schon länger Shinigamis sind, ist jeder für sich verantwortlich, aber dennoch würde der eine für den anderen sein Leben geben
Matoi Kuro [Wird 3. Offizier werden, ist neu ins Forum gekommen]
Shiro schätzt Matoi sehr, er hat etwas ansich was Shiro toleriert und was seiner Meinung nach den 3.Offizier ausmacht. Obwohl er Shiros Untergebener ist, sieht Matoi seinen Fukotachou nicht als Vorgesetzter an sondern eher als Kämpfer an seiner Seite. Da Matoi sowieso lieber sein Ding macht und am ehesten den Weg geht den er für richtig hält, ist das für Shiro okay, so lange Matoi kooperiert wenn es drauf ankommt. Mit der Zeit haben sich die beiden wirklich angefreundet und verstehen sich sehr gut. Deshalb ist es nicht schlimm wenn Matoi seinen Respekt nicht immer öffentlich zeigt, es aber innerlich doch tut. Wenn Shiro nicht bei seinem Taichou oder Bruder ist, verbringt er viel Zeit mit Matoi.
Phil Sagami
Phil war der Vater von Rewyn und Shiro. Er zog die beiden nach dem Tod ihrer Mutter alleine auf wobei er beiden Kindern gleichviel Liebe entgegenbrachte. Er versuchte immer ein guter und vorbildlicher Vater für seine Kinder zu sein. Für Shiro füllte sein Vater diese Rolle sehr gut aus und brachte ihm viele Dinge bei die er selbst als dasein als Shinigami niemals vergaß. Seine Worte hallen auch heute noch durch seine Ohren obwohl so viel Zeit verging.

tabellarischer LL:
tabellarischer LL:
-18 : Geburt als Mensch
-18 Mutter stirbt nach der Geburt und Vater bleibt alleinerziehend mit Shiro und seinem älteren Bruder
-12: Einschulung auf eine gewöhnliche Grundschule
-12: Wird von Anfang an auf dieser Schule gehasst
-12: Wird geschlagen, beleidigt etc.
-12: Will schon nicht mehr zur Schule gehen
-12: Älterer Bruder verteidigt ihn oftmals-6: Abschluss der Grundschule (Situation verbesserte sich)
-6: Kommt auf weiterführende Schule
-7: Wird von Schülern angesehen und ist beliebt (Besonders bei Mädchen :p)
-7: Bemerkt das er Hollow und Plus sehen kann /Kann aber nichts mit Anfangen
-7: Sieht einen Shinigami gegen Hollow Kämpfen
-2: Abschluss der weiterführenden Schule /Beginnt Ausbildung zum Soldaten
0: Tot im Krieg /Wiedergeburt in West-Rukongai
0: Bleibt mit ebenfalls gestorbenen Bruder zusammen da beide im gleichen District geboren sind
3: Beschließen West-Rukongai zu verlassen und Shinigami zu werden
3: Aufnahme auf der Akademie, beginn der Ausbildung
6: Abschluss der Akademie zusammen mit seinem Bruder
6: Ging ins 6. Squad 104: Shikai wird erreicht /Beginn des Bankai Training
106: Schicksalhafte Begenung mit Arrancar
100-113: Versucht Ehre nach Niederlage und gezwungener Flucht wiederherzustelle
113: Momentaner Stand : Fukutaichou (Kurz vor Rpg Einstieg geworden)/ seit 9 Jahren im Bankaitraining


Geschichte:
1. Alles hat einen Anfang
Es war geschehen. Der Arzt hielt das Baby in den Händen, jedoch war die eigene Mutter nicht mehr in der Lage ihr Kind zu sehen oder in den Armen zu halten. Sie atmete nicht mehr, war bei dieser Geburt gestorben. Es war ein Moment der Stille. Der Vater stand am Rande des Bettes und hielt noch die Hand seiner Frau. Eine Träne huschte dem Mann über die Wange und zerschlug auf dem Boden des Operationsraumes. Die Ärzte hielten das Baby in der Hand und beobachteten den Mann wie er schluchzte aber einen schreien der Trauer unterdrückte. Er hatte grade bei einem der schönsten Momente des Lebens, der Geburt eines Kindern, den schrecklichesten Moment seines Lebens gehabt. Bei seinem 1. Sohn lief alles gut, und nun das. Der Mann wollte es nicht wahr haben. Er riss sich sichtlich zusammen. Er war nun allein, verlassen von seiner Frau ohne ihr Lebenwohl zu sagen, es ging alles so schnell, er konnte es nicht realisieren in diesem Moment, genauso wenig wie seine Frau. Nach einer Weile ließ der Mann von der Hand seiner Frau ab und gab ihr einen letzten Kuss auf die Stirn. Dann schaute er zu den Ärzten, seine Miene war ausdruckslos, jedoch von Tränen verziert. "Es tut uns schrecklich leid" sagte ein Arzt. Der Mann schüttelte wortlos den Kopf und nahm sein Kind entgegen. Er verließ den Raum und schaute zu seinem ersten Sohn Rewyn der ebenfalls mitgekommen war. "Wo ist Mama?" fragte er und schaute verwirrt zu seinem Vater. Der Mann musste sich weiterhin zusammen reißen und schwieg kurz. Doch auch sein  Junge sah die Tränen im Gesicht des Vaters. "Papa?" Antworte mir! Wo ist Mama?" fragte erneut. "Ich werde es dir später erklären" sagte sein Vater und zog den Jungen mit einer Hand mitsich. Mit der anderen umschlung er das weinende Baby. Er war mit schnellem Schritt unterwegs, sein Haus war nicht weit entfernt. Unterwegs liefen die Tränen wieder, er wusste nicht wie es weitergehen sollte. Er wusste nicht ob er es schaffen könnte seine beiden Kinder vernünftig alleine groß zu ziehen. Zuhause angekommen, legte er das Baby behutsam auf dem Sofa ab und schaute zu seinem älteren Sohn Rewyn. Er packte seine Hände auf die Schultern des Jungen. "Hör mir zu mein Junge, Mama wird nicht mehr wiederkommen" sagte der Vater. Rewyns Blick war eiskalt. Der Kleine erstarrte bei dieser Info für ein paar Sekunden und fing an zu schreien und dabei zu weinen. Sein Vater versuchte den Jungen zu beruhigen aber es klappte nicht, er hörte einfach nicht auf. Der Vater dachte sich , es erst dabei zu belassen und den Jungen vorerst alleine damit fertig werden zu lassen. Er ging zu seinem Baby und schaute ihm in die Augen. "Du bist an einem Schicksalhaften Tag geboren mein Kleiner. Ich nehme es dir nicht übel. Ich sehe es als einen Austausch an, Gott nahm mir meine Frau und gab mir dich" sagte sein Vater obwohl das Baby das natürlich nicht verstehen konnte. Darauf ging der Vater wieder zu Rewyn und setzte sich neben ihn und tröstete ihn weiter. So verging der Tag an dem Shiro geboren wurde, doch immer noch nicht diesen Namen trug da der Vater ihm diesen nicht sofort gab.  Seine Geburt wurde als für Schicksalhaft gehalten. Etwas das geplant war von Gott, demjenigen der über Tod und Leben entschied, ohne ein Urteil getroffen hatte. Rewyn's Tränen waren vergossen und seine Stimme verstummte ällmählich. Er hörte auf zu weinen und schwieg dann einfach, sagte keinen Ton zu seinem Vater und ging in sein Zimmer. Den Rest des Tages verbrachte der Vater damit sich Bilder von seiner Frau anzusehen und ihr nachzutrauern um zu realisieren das sie nie wieder kommen würde und er nun für viel mehr verantworlich wäre. Der Vater weinte sich in den Schlaf und erwachte am nächtsten Morgen schon um 5.00 Uhr in der Frühe. Das Baby fing an zu schreien. So sprang der Vater auf und rannte um nach seinem Kind zu schauen, er konnte es stillen in dem er ihm Milch aus der Flasche gab. Er rästelte , immerhin hatte er für das Kind noch keinen Namen gefunden. Er hatte einen Entschluss gefasst, das Kind sollte Shiro heißen, genauso wie der Vater seiner Frau. Somit würde er noch ein Andenken indirekt an seine Frau haben und ein Teil der Familie würde in dem jungen nicht nur durch den Namen Sagami weiterleben. Dies war zwar unüblich für eine Person die in Boston Lebte. Jedoch war die Mutter Shiros eine Frau namens Hisari Sagami und war Japanerin. Ihr Mann Phil, übernahm den Hinternamen bei der Hochzeit und hießt nun Phil Sagami, auch wenn viele sagten das es nicht passen würde, war ihm das egal. Rewyn hatte den gesamten gestrigen Arbeit in seinem Zimmer verbracht und nichts mehr gesagt. Phil schaute bereits nach ihm, jedoch schlief er nur und musste sich schließlich auch von der ganzen Sache erholen.

Ein paar Jahre vergingen in denen nicht unbedingt viel geschah außer das sich sein Vater und Rewyn wieder versuchten zu stabilsieren. Die beiden wurden damit fertig und erkannten das sie das beste daraus machen mussten. Rewyn versuchte seinen Vater so gut wie er eben konnte in allem zu unterstützen um es seinem alten Herren leichter zu machen. So konnte auch Shiro eine Kindheit erleben wie die eines normalen Kindes ohne mit der Vergangenheit konfrontiert zu werden. Sein Vater und sein Bruder waren natürlich alles für ihn, er hatte sonst niemanden mehr. Aber auch Shiro stellte die Frage wo seine Mutter wäre, was der Vater verschwieg da er Shiro noch zu Jung hielt um es zu verstehen und den Zusammenhang zu erklären den sein Vater hinter dem ganzen sah. Sein älterer Bruder hatte meistens noch einen engeren Draht zu ihm da die beiden ihre Kindheit miteinander zusammen verbrachten und sich 2 auf einem ähnlichen Alter meist besser verstehen, sowieso ist es mit Brüdern anders als bein einem Vater. So erlebte Shiro die ersten Jahre seiner Kindheit auch ohne Mutter. Mit einem Alter von 6 Jahren begann für  Shiro die Schulzeit. Er besuchte eine Grundschule, für die der Vater natürlich Geld bezahlen musste, Bildung war nicht umsonst. Ebenfalls sein Bruder Rewyn war dort, besuchte jedoch eine der höheren Klassen. Shiro merkte schnell das ihn die Schüler nicht so gerne da hatten. Schon am ersten Tag hassten ihn die Schüler und wollten ihn am liebsten nicht haben. Dies aus unerklärlichen Gründen. So zog sich das eine ganze Weile bin es schlimmer wurde und sie sogar anfingen den Jungen zu schlagen. Doch zum Glück hatte er Rewyn der ihn beschützte und seine Angreifer immer abwehrte wenn er konnte oder in der Nähe wahr. Shiro war Glücklich ihn zu haben und hoffte das es irgendwann ein Ende hatte mit der ganzen Sache. Das tat es, bis zu dem Tag an dem er diese Schule verließ um an eine weiterführende zu gehen verbesserte sich die Situation mit seinen Mitschülern Stück für Stück, auch wenn Rewyn diese Schule schon längst vor ihm verließ

2. Eine neue Chance

"Bist du schon aufgeregt?" fragte Phil als er Shiro zu seiner neuen, weiterführenden Schule begleitete. Der Junge blickte seinen Vater an und zuckte mit den Schultern. "Nein, eigentlich nicht" gab er von sich und setzte trotzdem eine gelangweilte Miene auf. Phil lächelte und wuschelte durch die Haare seines Sohnes, welcher dann genervt reagierte und seine Frisur wieder zurecht rückte. Es war also nun der Tag gekommen an dem er eine neue Schule besuchte und hoffte das alles besser werden würde oder einfach dort weitermachte, wie es zum Ende der anderen Schule war. Am Gebäude angekommen umarmte der Vater seinen Sohn und wünschte ihm noch viel Spaß bis er wieder verschwand. Sein Bruder wartete schon an der Eingangstür auf Shiro, da dieser schon etwas früher zur Schule kam, ohne den Vater. Shiro atmete tief ein und aus, nun betrat er zusammen mit seinem Bruder das Gebäude und machte sich auf das kommende gefasst. Als er den Raum zu seiner Klasse betrat, begrüßten ihn seine Mitschüler und schienen ihn zu mögen. Das war wahrlich ein neues Gefühl. Schüler die ihn sofort mochten ohne 6 Jahre  in einer anderen Schule gemobbt und geschlagen zu werden. Das sollte wohl etwas ganz neues für ihn werden, es hatte einen Sinn weiter zu machen, es war nicht umsonst oder würde ein Albtraum werden. Was Shiro auch neu war, die Mädchen aus seiner Klasse schienen ihn ganz gut zu finden, sein Bruder hatte schon die ein oder andere Freundin, für Shiro jedoch war das neu, es fühlte sich gut an begehrt zu sein. So verliefen eine ganze Reihe an Schultagen für Shiro. Er war nicht schlecht in der Schule, aber auch nicht der beste.

Eines Abends kam Shiro von der Schule, er war noch bei Freunden gewesen und machte sich dann rasch auf den Heimweg. Die Straßen waren dunkel und nur die Laternen warfen ihr Licht ab. Plötzlich hörte Shiro eine Stimme aus einer dunklen Ecke. "Hey du, hilf mir bitte" sprach es. Shiro erstarrte plötzlich, ganz vorsichtig drehte er sich in die Richtung und konnte einen Art Geist erkennen. Es sah aus wie ein normaler Mann, war aber fast durchsichtig und schwob über dem Boden. "W....w....was bist du, und was willst du?" entgegnete Shiro leicht ängstlich als Frage. "Gut, du kannst mich also sehen, ich bin ein Plus, eine gute Seele. Ich bin vor einiger Zeit gestorben und nun auf der Flucht vor einem Hollow, einer bösen Seele" sagte das Wesen. Shiro schüttelte ungläubig den Kopf und reibte sich die Augen. Er begann zu rennen. "Verdammt ich muss hier weg" dachte er sich und sprintete los. "Bleib hier !" rief die Seele ihm hinterher und verfolgte ihn. Als Shiro an einer Kreuzung ankam, verschnaufte er kurz, plötzlich stand die Seele wieder hinter ihm. "Jetzt renn nicht nochmal weg" sagte sie zu ihm. Shiro drehte sich um. "Ich kann dir nicht helfen" gab der Junge von sich. "Du kannst mich doch sehen, bist du keiner dieser Shinigami die mich zur Soul Society bringen können?" fragte die Seele. Shiro machte große Augen. "Bitte was?" fragte er. Die Seele schüttelte den Kopf. "Hat sich erledigt" erwiederte diese als sie das Gebrüll eines Hollow vernahm. "Jetzt hast du einen Grund zum rennen" sagte die Seele zu Shiro. Auch er vernahm dieses Gebrüll. Das war wohl eine böse Seele von der der Plus vorhin noch sprach. Shiro wusste absolut nicht was er tun sollte, irgendwie hatte er mit der ganzen Sache gar nichts zu tun, fühlte sich dennoch verantworlich für die Seele aus irgendeinem Grund. "Komm mit" sagte Shiro und rannte vorraus. Die Seele zögerte aber versuchte dem Jungen zu folgen. Doch plötzlich spürte man das der Hollow immer näher kam. "Es ist zu spät, wir können nicht mehr fliehen" sagte die Seele und blieb stehen. "Was machst du ?"! RENN WEITER!" brüllte Shiro mehrmals. Da hörte man schon die schweren Schritte des Hollows die nun immer lauten wurden. Es war wirklich zu spät um noch weg zurennen. Shiro schluckte. Er schaute sich um und entdeckte ein großes, furchteinflößendes Wesen vor ihm stehen. Es dauerte nicht lange da holte der Hollow zum Schlag aus und zielte auf Shiro. Der Junge war wie vereist. Plötzlich stellte sich die Seele da vor und bekam den Schlag ab. Sie wurde durch die Wucht weggeschlagen. Der Hollow nahm sich jetzt sie als Ziel und wollte den Plus fressen. Plötzlich jedoch kam ein Mann in einem Schwarzen Shikaikushou mit einem Afro und einem Katana. Er sprang von einem Dach, holte aus und zertrennte den Hollow mit einem sauberen Schlag in der Mitte. "Sh....Shinigami" sagte der Plus. "Keine Sorgen, du kommst jetzt an einen besseren Ort" sagte er und setzte das Ende des Stiels seines Zanpaktutous auf die Stirn des Plus und brachte ihn somit zur Soul Society. Das war also ein Shingami, das Wesen was gegen Hollow kämpfte. Der Shinigami verschwand ohne ein Wort zusagen da er nicht davon ausging das Shiro ihn sehen konnte. Das war alles zu viel für Shiro, mit den ganzen Sachen musste er irgendwie erstmal fertig werden. Er rannte nach Hause, riss die Tür auf und spurtete in sein Zimmer ohne auch nur einen Ton zusagen. Er lebte noch, obwohl es auch hätte anders aussehen können. Er hätte nie geglaubt das es soetwas gab. Oder was das nur Einbildung ? Andere Menschen sahen das doch auch nicht, oder doch? Mit diesen Gedanken plagte er sich die gesamte Nacht, bis am nächsten Morgen wieder die Schule anstand.

So veringen auch die Jahre an dieser Schule beinahe wie im Flug. Er lernte mit Geistern umzugehen und nicht jedesmal zu kolabieren wenn er welche sah, er ignorierte sie meistens da er ihnen eh nicht helfen konnte, er war nunmal kein Shinigami sondern ein Mensch. Jedenfalls musste Shiro natürlich als etwas arbeiten. Er wollte wie sein Bruder, der schon länger "arbeitete" ebenfalls in die Armee gehen um seinem Land zu dienen. Als der Tag angebrochen war um ins Militär Lager abzureisen, ging Phil zu einem Sohn und schaute ihm in die Augen. "Die Sonne geht jeden Tag auf und auch wieder unter. So merke dir mein Sohn, solltest du scheitern, werden sich neue Chancen ergeben" sagte sein Vater zu ihm und umarmte ihn. Die Tränen liefen bei beiden. "Sei dir sicher, ich komme wieder" sagte Shiro und schaute seinen Vater entschlossen an. Das was sein Vater zu ihm sagte brannte sich sozusagen in seinen Kopf ein und bildete eine neue Denkweise für ihn. Was niemand vorher wissen konnte, war es das letzte mal das er Shiro das letzte mal sah in seinem Leben. So verließ er seinen Vater und machte sich auf in das Militär Lager. Dort angekommen, landete er bei seinem Bruder. Beide lagen sich in den Armen, immerhin sahen sie sich schon ein halbes Jahr nicht mehr. Shiro war gespannt was ihn alles erwarten würde, war aber auch gleichzeitig sehr angespannt. Bis dahin verlief alles gut, er machte seine Ausbildung zum Soldaten recht flüssig und vorallem machte er sie gut. Bis die Meldung kam das die Soldaten in ins Ausland gehen müssten, die USA war an einem Krieg beteiligt. Viele Soldaten wurden eingezogen, so auch Rewyn und Shiro. Beide stiegen in einen Helicopter und saßen gegenüber. "Hast du Angst Shiro?" fragte Rewyn ihn. "Angst? Angst zu sterben meinst du ? Hm, nein eigentlich nicht. Ich bin hier beigreteten mit dem Hintergedanken das ich jederzeit sterben könnte" sagte Shiro zu seinem Bruder. Dieser nickte verständnisvoll. Er hatte wohl die gleiche Ansicht.

Auf feindlichem Gebiet angekommen wurden Rewyn und Shiro herausgelassen und ihren Gebieten zugeteilt. Beide blieben zusammen und saßen dicht an dicht im Schützgraben. Die Waffe in der Hand und den Blick stur nach vorn gerichtet auf die feindliche Linie. Plötzlich schlug etwas im Graben ein, ein Tinitus machte sich in den Ohren von Shiro und Rewyn bemerkbar. Es war eine Granate die dort einschlug, und es war nicht die letzte. Noch eine Granate kam geflogen, landete doch diesmal direkt neben Shiro und Rewyn. Diese war unausweichlich und Zeit sie aufzuheben und wegzuschmeißen blieb nicht. Shiro und Rewyn schauten sich gegenseitig an und reichten sich die Hände. "Auf wiedersehen Bruder" sagte Rewyn und schaute zu Shiro. "Wir sehen uns im Himmel" sagte Shiro und grinste selbst in dieser Situation noch einmal. Bis ein Knall ertönte und die beiden ihr Leben in der Schlacht verloren. Es verging eine Menge Zeit. Phil wurde benachrichtigt über das Schicksal seiner Söhne, alles wurde ihm genommen. Dennoch versuchte er stark zu bleiben. In dieser Zeit irrten Rewyn und Shiro noch immer als Plus durch ihren alte Heimatort. Sie waren lange gereist bis sie schließelich von einem Shinigami in die Soul Society gebracht wurden um dort zusammen wiedergeboren zu werden.

3. Das 2. Leben

Da waren die beiden nun, alleine und völlig verlassen von anderen bekannten Personen. Sie begannen das Leben nach dem Tod wenn man es so wollte. Der Disktrikt in dem sie wiedergeboren wurden war der 24. und war wohl noch einer der eher guten Distrikte. Shiro schaute zu seinem Bruder. Sie waren Glücklich in der Soul Society zusein, besser als ein Hollow geworden zu sein. So streiften die beiden los, Ziellos durch West-Rukongai ohne auch nur irgendwo zu bleiben. Sie rasteten mal da und mal dort, einen festen Platz hatten sie nicht, aber überleben konnten sie trotzdem. Wenn sie Zeit hatten, nahmen sie sich oft Stöcker und dachten an ihren Traum Shinigami zu werden. Sie kämpften mit den Stöckern als wenn es Schwerter wären und trainierten viel damit. Jedoch sollte sich herausstellen, das es nicht ewig ein Traum bleiben sollte sondern das sie es schaffen konnten diesen zu verwirklichen. Eines Tages , entdeckten sie zufällig bei einem Kampf ihre Kräfte. Es passierte plötzlich und sie wussten, das dies der Beginn etwas großem sein könnte. Shiro und Rewyn könnten nun zumindest versuchen bei der Akademie angenommen zu werden. Immerhin konnten sie ihre eigenen Kräfte nicht wirklich einschätzen und waren sich deshalb nicht sicher, aber probieren konnte man es allemale. Mit diesen Gedanken machten sich die beiden auf zur Akademie und erreichten sie guter Dinge im Hinterkopf.  "Da wären wir nun, denkst du wir werden angenommen?" fragte Shiro und lachte. Rewyn drehte den Kopf zu seinem Bruder. "Gut möglich" sagte er und lachte dann ebenfalls. Bis ein Wärter kam der die beiden empfing. Nun ging es wohl aufs ganze. Die Kräfte der Beiden würden nun auf Herz und Nieren geprüft werden um wirklich sagen zu können das sie gut genug waren um Shinigami zu werden. Ein Traum der nun wahr werden könnte. Sie würden aus West-Rukongai verschwinden können um allen zu helfen, sogar den Menschen die sich nicht einmal in der Soul Society befanden. Die beiden fanden das unglaublich spannend. Der Kiefer der Brüder öffnete sich weit als sie das Urteil verhört bekamen. Sie waren angenommen, ihre spirituellen Kräfte entsprachen mehr als dem des Durchschnitts. "Na also" sagte Shiro und lachte dann. Rewyn nickte nur ungläubig zu. Sie sollten dem Wärter folgen, ihre Einweisung erfolgte noch jetzt und sofort. Es sollte auch so schnell wie möglich mit der Ausbildung losgehen. Die Brüder konnten es noch gar nicht richtig fassen, ihr Traum schien sich wirklich zu verwirklichen. Sie waren auf dem Weg Shinigamis zu werden und die Chance ihr Leben hier in der Soul Society mächtig zu verbessern. Wer hätte diese Chance auch nicht wahr genommen ? So begann die Ausbildung nun. Shiro und sein Bruder machten so ziemlich alles zusammen, was auch sonst ? Sie kannten dort kaum jemanden und hatten auch nicht wirklich große Ambitionen neue Shinigami kennen zu lernen.

Sie schienen dort längst nicht die einzigen zu sein die eine ganze Menge Talent besaßen, aber jeder hatte auch dort seine Schwächen und Stärken. Shiro punktete im Kido und versagte in Hakuda, was bei seinem Bruder genau umgekehrt war, sie ergänzten sich eben perfekt. Man konnte nicht sagen das die Ausbildung in der Akademie einfach war, jedoch brauchte der eine länger, der andere eher nicht. Es passierte nicht viel besonderes in der Ausbildung, außer das sie eben stattfand. So kam es dazu das Shiro und Rewyn die Akademie nach 3 Jahren Aufenthalt verließen und nun Shinigami waren die jedoch noch kein Squad hatten. Shiro hatte noch keine genaue Vorstellung wohin er gehen wollte, jedoch sollte es auch ein Squad sein wo er anerkannt wird und alle für einen da sind, auch umgekehrt. Er entschied sich für das 11. Squad, auch wenn er hörte das dort die Kampflustigen und Kampfstarken vertreten waren. Shiro wollt einfach nur ein loyaler Shinigami werden und dachte sich , das er dort auch noch stärker werden könnte. Sein Bruder entschied sich natürlich mit ihm zu gehen.

4. Die 11. Division
Die Brüder lebten sich nach und nach wirklich in die 11. Division ein konnte man sagen. Sie respektierten jeden und wurden auch von jedem im Gegenzug respektiert. Es stimmte schon das ihre Kampferfarung und Fähigkeiten sich in dieser Zeit enorm verbesserten, was bei diesem Squad jedoch eigentlich klar war. Sie waren eine ganze Zeit lang nur normale Shinigamis, nicht derartig besonders. Aber ihr Ziel war es, höhere Positionen in diesem Squad einzunehmen. So mussten Rewyn und Shiro stärker werden, um sich beweisen zu können. Die Brüder nahmen sich vor noch weiter mit ihrem Zanpakutou zu trainieren und wollten das Shika erreichen, die 1. Stufe der Entfesselung. Dafür mussste man schon einige Zeit in Training investieren und es zulassen dass das Zanapkutou zu einem sprach und man ebenso den Namen der Klinge verstand. So beschlossen Rewyn und Shiro ihre Zeit damit zu verbringen für das Shikai zu trainieren um besser zu werden. Sie trainierten an den verschiedensten Orten zu den unterschiedlichesten Zeiten. Somit hatten sie immer ein gut ausbalanciertes Training mit ihrer Klinge. Es verging so viel bei mit dem Training das es eigentlich unglaublich war das sie das Shikai überhaupt noch erreichten. Sie waren keine schwachen Shinigami, im Gegenteil, jedoch fiel es ihnen vorerst nicht so leicht sich mit ihrer Klinge zu verständigen. 102 Jahre dauerte es bis sie ihr Shika erreichten und natürlich an Kraft und Erfahrung gewannen. Das war ein großer Meilenstein in der Geschichte ihres Shinigami daseins, sie hatten es tatsächlich geschafft. Aber das war nicht alles, jetzt musste es mit dem Bankai weiter gehen. Sie hofften das es nicht ganz so lange wie das Shikai brauchte, sie würden eben noch härter trainieren um mit dem Schwert zusammen zu wachsen.

Jedoch gab es nach unmittelbarer Zeit ein Schicksalhaftes Aufeinandertreffen. Shiro bekam den Auftrag zusammen mit ein paar Leuten aus seinem Squad auf die Suche zu gehen. Auf die Suche nach einem Arrancar der mehrere Shinigami auf dem gewissen hatte. Sie suchten eine Weile bis sie den Arrancar trafen, aber als es soweit war, wünschte man sich tief im Herzen wohl diesem nie begegnet zu sein. Er schlug durch die Reihen von Shiros Leute ohne Probleme. Am Ende stand er nur Shiro gegenüber. Shiro kämpfte mit allem was er hatte und aktivierte ebenfalls das Shikai. Jedoch verlor er gegen den Arrancar. Das schlimme an der Sache war das dieser ihn am Ende nicht tötete wie ein gefallener Held, sondern ihn als Schwächling am Leben ließ. Nun musste Shiro mit dieser Demütigung leben und es dem Taichou beibringen. Shiro lag am Boden, vernichtend geschlagen und konnte es nicht fassen. Er ballte eine Hand zur Faust und fluchte. Seine Klinge war in diesem Moment zerbrochen, genauso wie sein Wille weiter zu machen. Shiro kehrte als einziger Shinigami zurück zum Taichou und erläuterte seine Lage, wenn er ehrlich war hatte er nicht einmal damit gerechnet weiter zu leben da er wusste was eig. passierte wenn man so scheiterte wie Shiro. Jedoch hatte Shiro Glück das der Taichou ihn schätzte und somit am Leben ließ. Einige Zeit später war es an der Zeit für den Taichou an der Zeit einen neuen Fukutaichou zu wählen da der Alte unter speziellen Umständen diesen Posten nicht mehr vertrat. In den engeren Auswahl das Taichous stand Shiros Bruder Rewyn, dieser jedoch wollte den Posten gar nicht haben da er sich nicht bereit dafür fühlte und soviel Verantwortung nicht tragen wollte. Aus diesem Grund schlug er seinen Bruder vor. Kurz hatte der Captain nachgedacht, da Shiro ja fast von einem Arrancar getötet wurde. Dennoch wollte ihm der Taichou die Chance geben seine Ehre mit diesem Posten wieder zurückzuholen und ernannte ihn daraufhin zum Fukutaichou. Shiro hatte nicht damit gerechnet, war aber dennoch mehr als glücklich über diese Entscheidung und war bereit alles zu geben um sein Squad nicht nocheinmal zu enttäuschen.

--->(Rpg Einstieg ist kurz nach der Wahl)
Probepost:
"Hmpf" kam es aus dem Mund des Fukotaichou der grade aus dem Fenster des Hauptgebäudes seines Squads schaute. Es war mal wieder ein Tag wie jeder andere auch, trist und im Moment sehr langweilig. Er hatte einfach nichts zu tun in diesem Moment. Zum Unglück war auch niemand in Reichweite mit dem er sich hätte unterhalten können, weder sein Taichou, Rewyn sein Bruder oder Matoi der 3. Offizier. Alle Leute mit denen er den meisten Kontakt hatte waren einfach nicht da. "Oh man, das ist so nervig" schallte es erneut von Shiro. Eigentlich mochte er es ja wenn er Ruhe hatte, aber wenn man mal sozialen Kontakt suchte, war niemand erreichbar. So besah er sich seiner Umweld vom Fenster aus und dachte einfach wieder nach. Was wäre wohl passiert wenn Shiro damals den Arrancar besiegt hätte ? Er hätte sich vieles ersparen können. Im 11. Squad wird man nicht einfach mal am Leben gelassen und muss die Demütigung hinnehmen, er hätte Shiro töten sollen, aber er ließ ihn am Leben mit dem Titel eines Schwächlings. Er könnte von Glück reden das Annghbalahr ihn am Leben ließ da er ihn als Fukotaichou schätzte, auch wenn es nur 1 Jahr Dienstzeit war, bis dahin. Aber Shiro war nicht Glücklich, sondern eher betrübt das er selbst als Vize, schande über das Squad brachte, wenn er gefallenwäre würde sein Name als ehrenhaft durch die Hallen des 11. Squads schallen aber so musste er allen erneut zeigen das er für seine Division sterben würde wenn es draufankommt. Er würde nicht mehr verlieren, selbst wenn der Gegner unbesiegbar erscheint.

Dennoch......."Fukutaichou?" kam es als Frage Shiro entgegen der sofort aus den Gedanken gerissen wurde. Shiro wendete seinen Blick vom Fenster ab. Eigentlich sollte die Person wissen das man ihn nicht einfach stören sollte, aber Shiro setzte ein lächeln auf. Es war Matoi , ein guter Freund und 3. Offizier gleichzeitig. "Setz dich mein Guter" brachte ihm der Vize entgegen und nahm sich ein Kissen, genauso wie er Matoi eins reichte. Zusammen setzten sich die beiden auf den Boden und platzierten sich gegenüber. "Du kommst genau richtig mein Freund, ich begann mich zu langweilen" rief Shiro aus und grinste dann. Matoi seufzte kurz und grinste dann ebenfalls. Der Fokutaichou schwieg eine Weile und blicke durch den Raum. "Hast du den Kommandant gesehen?" warf Shiro als Frage in den Raum. Matoi blickte zu Shiro. "Nein" kam als kurze und knappe Antwort entgegen. Wieder dachte der Vize kurz nach, stand danach auf und packte sein Kissen sorgfältig weg. "Na dann, ich gehe ihn suchen, habe noch was wichtiges mit ihm zu besprechen. Machs gut" sagte Shiro und nickte dem 3. zu. Mit schnellen Schritten verließ er das Gebäude und machte sich auf seinen Taichou zu suchen. Irgendwo musste er ja stecken, wenn er ihn nicht finden sollte, würde er einfach wieder zurück gehen, irgendwann müsste er ja zurück kommen. Hoffentlich....

Matoi blickte entsetzt und irgendwie auch verwirrt drein, grade hatte er sich hingesetzt und Matoi begrüßt, nun verschwand er sofort wieder. Shiro zu verstehen war wahrlich nicht leicht.


Avatar:

Noctis aus Final Fantasy


Zuletzt von Kami Firippu am So Jan 05, 2014 3:10 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Mi Nov 27, 2013 10:12 am

So, ich wäre hier soweit fertig :D Das Team kann gerne übernehmen :)
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Fr Dez 13, 2013 2:15 am

Heyo, ich nehme mich deiner mal an, bevor du noch länger wartest. Tut mir Leid für die lange Wartezeit, irgendwie wurdest du nicht zugeteilt.

1. Titel und sonst so:

Es heißt FukUtaichou, nicht FukOtaichou. Im Titel sieht das halt besonders unschön, und ich sags dir halt für die Zukunft, wenn du das inRPG auch noch nutzt.
Weiterhin noch den Namen unter Charakterakte richtig setzen, also Nachname Vorname :)

2. Aussehen:
Was ist mit seiner Kleidung, speziell im Dienst als Shinigami? Und der Binde, die ihn als Fukutaichou identifiziert?

3. Auftreten:
Differenziere doch noch ein wenig in den einzelnen Rassen.

4. Stärke Kaum zu durchschauen:
Formulier es bitte so, dass es schwierig ist ihn zu durchschauen. Der letzte Satz klingt so, als sei es unmöglich.

5. Schwäche Noch schnellere Gegner:
Das ist Blödsinn, weil normal. Wenn jemand schneller ist, ist das automatisch ein Vorteil für ihn, aber zählt nicht zu deiner Schwäche, zumal du Geschwindigkeit schon als Stärke hast.

6. Stats:
Da ist ein Codefehler drin. Weiterhin hast du zuviele Punkte verteilt. Als Fukutaichou darfst du 325 Punkte verteilen, hast aber 341 verteilt.

Meld dich, wenn du bearbeitet hast :)

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Fr Dez 13, 2013 1:33 pm

Hab es überarbeitet :)

Aber hab da ein Problem o.O Immer wenn ich den Text bearbeiten will, werden alle Codes gelöscht und ich habe so ziemlich nur Text. Außer die Codes ganz Oben bleiben bestehen. Woran könnte das liegen ?

Das stört nämlich ziemlich beim bearbeiten des Steckibriefes.
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Mo Dez 16, 2013 5:56 am

Ja, das ist ein Fehler seitens forumieren. Da können wir nichts dran machen. Entweder du wartest, bis die den Fehler behoben haben, oder lebst damit ständig Codearbeit zu leisten :/

6. Stats:

Mit 50 auf Zanjutsu wäre das keine Stärke, sondern nur Mittelmaß. Füge bitte weiterhin eine relevante Schwäche ein oder reduziere die Punkte, die auf Ausdauer sind, noch weiter.

LG

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Mo Dez 16, 2013 8:20 am

Okay, hab den Text mir zur Sicherheit nochmal ins Word Dokument abgespeichert.

Also : Alles erledigt.
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Di Dez 17, 2013 10:59 pm

So, die letzte Sache, weil ich die Geschichte immer noch zum Abschluss mal durchsehe: Du kannst erst mit RPG-Start Fukutaichou werden, weil es vor dir schon einige inRPG gab.
Das musst du also noch nach hinten verschieben, dann passts.
LG

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Mo Dez 23, 2013 9:05 am

Geändert :) Hab das mit dem Fukutaichou denke mal gut gelöst ^^ Bzw. hoffe ich das es so geht
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Mo Dez 30, 2013 3:42 am

So, after XMAS.
Mir gefällt das mit der Wahl nicht. Fukutaichou werden nicht gewählt, sondern vom Taichou erwählt oder von der Soutaichou bestimmt. Wäre gut, wenn du das noch anpasst, danach schick ich dich dann zum Zweitbewerter.
LG

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am So Jan 05, 2014 3:12 am

So,
Hatte nen wenig gedauert weil ich wenig Zeit hatte die letzten Tage, aber jetzt habe ich es denke mal passend korrigiert.
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Mi Jan 08, 2014 2:24 am

So, von meiner Seite aus:

Angenommen


Der Nächste möge :)
LG

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kishiro Reika am Sa Jan 11, 2014 2:49 am

Servus Philipp ;) hast wohl gedacht, du bleibst von mir verschont, wa? O:
Erst mal großes Lob, man merkt, dass du dir bei der BW wesentlich mehr Mühe gegeben hast!


Vorab: Ich fürchte, das heimtückische [list]-Tag wird dich heimsuchen, sobald du auf Edit klickst, und dir alle Absätze abspenstig machen. Daher bitte hier einmal gucken



1. Bei allen Unterpunkten von Steckbrief bitte irgendwie hervorheben, was der Kern des Stichpunkts ist, indem du die Namen und Alter usw entweder fett markierst oder unterstreichst, sodass man das gleich auf einen Blick hat.


2. In der BW sind (immer) noch ein paar Mal Schreibfehler wie „Shikaikushou“ und „Fukotaichou“ vertreten. Bitte durch Shihakushou und Fukutaichou ausbessern. STRG + F hilft dir dabei ;)


3. Auftreten
„Squad+Rang“ – so unschön ausformuliert gehört sowas nicht in einen Fließtext! ^^ Müßiggang ist aller Laster Anfang!


4. Vorlieben
Störungen:
Er toleriert dies nur bei seinem Vize, Captain und Bruder.
da den Vize bitte noch entfernen.


5. Stärken
Kidou: Mit der Beschreibung wäre dir das nicht als Stärke anzurechnen, da es nicht wirklich ein spezieller Vorteil ist, Kidou nur ‚zu können‘ und sich dabei nicht in die Luft zu jagen. Oder anders gesagt… das sollte spätestens als Vize nichts Ungewöhnliches mehr sein ^^ Hier darf er also ruhig etwas besser rüberkommen.


6. Schwächen
6.1. Angewiesen auf rechten Arm:
Mit dem linken Arm könnte er nur Kido einsetzen, würde aber dann verlieren.
– Warum würde er dann verlieren? Kidou ist bei dir immerhin als Stärke aufgeführt.

6.2. Kann überrumpelt werden:  Gemessen daran, dass du bei den Stats allein ein 4:2 Verhältnis hast von Stärken und Schwächen, ist mir das hier (auch im Zusammenspiel mit der voran gegangenen Schwäche) etwas zu … schwammig:

wenn der Gegner eine Technik auspackt mit der er nie im Leben gerechnet hätte oder einfach nicht auf sie gefasst ist. Damit kann man ihn aus der Fassung bringen.
– Die Beschreibung ist sehr unvorteilhaft, da eine Technik, mit der jemand nie im Leben gerechnet hat, jeden aus der Fassung bringen würde. (Außer vllt Eyden, der ist immer aus der Fassung…)
Da solltest du dann eher noch auf das eingehen, was/wie man ihn denn so (leicht) überrumpeln kann. Normalerweise wird sowas ja an Naivität und eine geringe Erfahrung im Kampf gekoppelt, doch in Richtung Naivität geht ja bereits das Unterschätzen des Feindes, und eine geringe Erfahrung nach 100 Jahren im Dienst und nun als Fukutaichou der 11. Division ist schwer angemessen umzusetzen.



7. Ausrüstung
Ich meine, da oben stand noch was von einer Kürbisflasche mit Sake, was hier fehlt ;)


8. Bezugspersonen
8.1. Mach bitte noch Absätze zwischen die einzelnen Personen

8.2.
Entscheide dich für eine einheitliche Schreibweise bei den Namen, denn bei Anghbalar hast du Nachname zuerst und bei Rewyn und Phil ist es andersherum.

8.3.
dieser jedoch ließ Shiro trotz der Schande am Leben, was er bis Heute nie vergessen könnte und immer schätzen wird.
– also du kannst das gerne stehen lassen, wenn das eben Shiros persönliche … Verblüffung ist, aber ich will nur wenigstens angemerkt haben, dass in der Soul Society sowieso niemand den anderen umzubringen hat, auch kein Kommandant seine Soldaten, die einen Kampf verloren haben. D:

8.4. Hinter Rewyn und Matoi die Anmerkungen weg, das ist nicht so wichtig und müsste dann ja wieder unnötig editiert werden, sobald diese angenommen wurden. (zumal wir ja jetzt Bescheid wissen! ^^)



9. Tabellarischer LL
9.1. Der übliche Zeitraum für eine Ausbildung zum Shinigami beträgt 6 Jahre, bitte anpassen, da in der Story nichts geschrieben steht, was einen so frühzeitigen Abschluss rechtfertigen würde ^^

9.2. Hinter dem zweiten Stichpunkt von 6 (Jahre) fehlt ein Absatz

9.3. Und dort steht, er wäre in die 6. Division gegangen statt in die 11.



10. Geschichte
10.1. …wuut… Die Mutter ist vor paar Minuten gestorben und Shiro frisch auf der Welt, und dann schnappt sich der Dad gleich das Neugeborene und stiefelt davon, ohne dass irgendein Arzt was dagegen hat? :-|
Jetzt geh noch mal in dich und sag mir, dass du so ein Verhalten Ende des 20. Jahrhunderts nicht etwas seltsam findest! ^^
Nach so einem Vorfall sollte es eigtl normal sein, das Baby zumindest für Untersuchungen und so ein, zwei Tage noch dort zu lassen und solche Dinge, auch um es richtig zu versorgen, weil er kann ihm ja nicht einfach ein Steak in den Mixer packen und zu trinken geben. Dx
Und ja, wir sind ein Anime-Forum usw… but come on!

10.2. Woher kennt ein Geist denn diese ganzen Begriffe wie „Plus“, „Hollow“ und weiß, was ein Shinigami und die Soul Society ist? D: das ist sozusagen Fachwissen und nix, was ein Sterblicher so einfach wissen könnte.

10.3. Beim Absatz zur 11. Division fehlt bei „Shikai“ zweimal das i ;)



11. Probepost
Die Anmerkung „kurz nach der Wahl“ bitte zu „kurz nach der Ernennung“ ändern.


Das dann noch von mir ^^
avatar
Kishiro Reika
Fukutaichou der 1. Division
Fukutaichou der 1. Division

Anzahl der Beiträge : 696
Anmeldedatum : 04.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Do Jan 30, 2014 10:22 pm

Wie sieht es hier aus? :)

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am Fr Jan 31, 2014 8:46 am

Bin noch aktiv :) Bin nur in letzter Zeit kaum dazu gekommen was zu überarbeiten. Aber ich bin noch dabei :3
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Kami Firippu am So Feb 09, 2014 12:01 am

Mal eine Frgae : Da es ja so aussieht als wäre die liebe Kishiro nicht mehr im Team, soll ich jetzt trotzdem noch ihre Punkte abarbeiten oder bekomme ich eine neue Bewertung ?
lg
avatar
Kami Firippu

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 21
Ort : Earth

Benutzerprofil anzeigen http://fairytail-rpg.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am So Feb 09, 2014 4:09 am

Bitte trotzdem ihre Kritik abarbeiten und die BW der neuen Vorlage anpassen. Danke!
LG

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Hono Karasu am Do Feb 20, 2014 2:16 am

Wie schaut's aus?

_________________
I'm ready for the fight... and fate. /// When life pushes me I push harder!

Talk Truly ~ Think Clearly ~ Fight Victoriously!

~Thanks to Azami-chan~
avatar
Hono Karasu
Taichou der 3. Division
Taichou der 3. Division

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 24
Ort : Sereitei

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][Fukutaichou der 11. Division][Sagami, Shiro][Fertig]

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Offtopic :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten