[EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

 :: Offtopic :: Archiv

Nach unten

[EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Tachibana Mimiko am Fr Sep 06, 2013 10:41 am

Fähigkeitsliste

[Mimiko Tachibana]

Name des Charakters: Mimiko Tachibana
Alter des Charakters: 30 Jahre
Rang des Charakters: Ranglos
Link zur Charakterbewerbung:
http://bleach-society.forumieren.com/t1078-earangloser-shinigami-der-13-divisiontachibana-mimikofertig


    Zanpakuto


      Name: Tsuchitokage (Felsechse)

      Aussehen:



      Im versiegeltem Zustand sieht ihr Schwert recht gewöhnlich aus. Es hat einen roten Tsuba, der Griff ist mit schwarzen Bändern umwickelt und die Unterseite ist vergoldet. Die Gesamtlänge des Schwertes beträgt 120 cm. Die Klinge hat von diesen Maßen eine Länge von 85 cm und der Griff hat eine Länge von 33 cm. Die fehlenden 2 cm werden von der Habaki, also die Klingenzwinge mit Stichblatt, belegt. Die Klinge ist zum Großteil gerade gezogen und biegt sich nur an der Spitze leicht. Auch ist das Schwert nur auf einer Seite scharf und hat einen stumpfen Rücken.

      Schwertgeist:



      Der Schwertgeist von Mimiko sieht aus wie eine Mischung aus Echse, einem Zentaure und Gestein. Er geht auf vier Beinen, die der einer Schildkröte ähneln, und hat einen Menschenähnlichen Oberkörper, dessen Gesicht jedoch leicht an einer Echse erinnert. Sein Unterleib ist lang gezogen wie bei einem Pferd und endet in einen langen, dünnen Schwanz. Der Oberkörper ist zwar etwas schmaler, dafür aber recht Muskulös. Die Brustmuskeln sowie die Schultern und die Unterarme werden von Gestein bedeckt und haben Ähnlichkeiten mit Rüstungsteile. Die Gesteinsschicht an den Unterarmen ist besonders Dick und kann daher auch fast wie kleine Schilde wirken. Der Unterleib und Rücken ist ähnlich wie bei einer Schildkröte mit einem Panzer aus Gestein bedeckt und selbst am Schwanz sowie an seine Gelenke sind Steinschichten zum Schutz da. Sein Gesicht wird zudem von einem Steinhelm der dieselbe Form und das gleiche Aussehen wie sein Gesicht hat bedeckt. Von der Größe her, ist sein Unterleib etwa so Hoch wie ein Pferd und der Oberkörper noch mal genau so groß, wie Mimikos Oberkörper.

      Charakterlich ist er wesentlich Aggressiver und Gewaltbereiter als Mimiko und hat auch ein starkes Selbstvertrauen. Trotzdem ist auch er in den meisten Fälle sehr freundlich und Hilfsbereit. So kritisiert er Mimiko zwar oft -meistens dass sie zu weich, zu zurückhaltend und unsicher ist-, versucht ihr aber auch häufig zu helfen indem er versucht ihren Charakter zu stärken oder ihr beibringt, wie sie mit der Waffe umzugehen hat. Er hat an sich vergleichbare Charaktereigenschaften wie Mimiko und bevorzugt daher seine Ruhe oder mag es zu spielen. Wegen dieser Ähnlichkeit fällt den beiden es jedoch oft schwer, Gespräche miteinander zu führen, weil ihnen häufig keine tiefgründige Gesprächsthemen einfallen. Wenn die beiden Reden dann versucht Mimiko in der Regel, neue Tricks aus ihrem Geist herauszubekommen oder aber die Themen drehen sich lediglich um Spiele oder Mimiko`s Verhalten.

      Seelenwelt:



      Die Seelenwelt von Mimiko ist ein labyrinth-artiges Höhlensystem, das aus Wege, Sackgassen und Räumen besteht. Tritt das Mädchen in ihre eigene Welt ein, so gelangt sie zum Höhleneingang und kann anschließend in das System hinein gehen. Um aus ihrer Seelenwelt hinaus zu kommen kann sie zum einen durch den Höhleneingang nach draußen gehen oder von selbst einfach verschwinden. Obwohl es sich um Tunnel innerhalb von Gestein handelt, sind manche Wege und Räume beleuchtet. Umso weiter sie jedoch in das System hinein geht, umso düsterer und Finsterer wird es, bis sie selber nichts mehr sehen kann. Die Gänge und das Licht in ihrer Welt spiegeln ihr Selbstvertrauen und ihre eigenen Empfindungen wieder. Weil sie oft uneins mit sich selbst ist z.b.: ihr Wunsch nach Gesellschaft und der gleichstarke Wunsch, alleine zu sein um nicht Verletzt zu werden oder sich häufig verstellt und wünscht wie jemand anderes zu sein, sind die Wege ganz durcheinander und Enden oft in Sackgassen oder Räume. Diese Räume können unterschiedlichste Dingen beinhalten, wie etwa Spiel-räume, Räume mit Büchern oder aber hin und wieder sogar Räume in denen sich Folterinstrumente befinden, und spiegeln oft stärkere Wünsche, Sehnsüchte oder Ängste wieder. Während Sackgassen einfach nur Stellen sind, bei denen sie nicht weiter weiß oder sich unsicher ist. Die Helligkeit der Wege und Räume spiegelt ihre Freude, Mut und ihre Furcht und Zorn wieder. Hat sie gute Laune oder ist sie mit Mut gefüllt, so leuchten die Wege hell auf. Ist sie Zornig wechselt das Licht zu einem Aggressiven Rot. Wenn sie Ängstlich ist und sich am liebsten Verstecken möchte, z.b. weil sie befürchtet zu Versagen oder einfach etwas gefährlichem gegenüber steht, so erlischt dass Licht und nur Dunkelheit bleibt zurück. Da das Labyrinth ihr inneres Widerspiegelt und sich darin auch viel Furcht befindet, ist auch ein Grossteil nicht beleuchtet. Die Höhle selber spiegelt ihren Wunsch nach Schutz wieder und soll symbolisieren, dass sie häufig versucht Mauern aufzubauen und sich zu Verstecken. Da sich ihr Wunsch nach Schutz immer wieder ändert und je nach Lage intensiver oder schwächer wird, ist das Labyrinth auch steht’s im Wandel und baut sich stetig um. Aus diesem Grund, sowie wegen dem fehlenden Licht, hat Mimiko bisher noch nie ihre eigene Seelenwelt vollkommen erkunden können.



Zanpakuto Freisetzung

Name: Tsuchitokage (Felsechse)
Befreiungsspruch: Kizuku, Tsuchitokage (errichte, Felsechse)
Art: Zanpakuto Freisetzung
Aussehen:



Im Shikai-Zustand wird ihre Waffe zu einer Art Hellebarde bzw. dreiseitiger Speer. Der Griff des Schwert`s wird zu einem 1,5 Meter langen Metalstab und geht dann zu den Klingen über. Der Kopf der Waffe besteht aus 3 Klingen die wie ein Kreuz angeordnet sind und somit in drei Richtungen zeigen. Alle drei Klingen werden noch mal von einer kreisförmigen Klinge  verbunden die etwa die Hälfte der Länge der anderen drei Klingen bedeckt. Obwohl die vordere Klinge noch mal 50 cm lang ist, können nur 25 cm davon in einem Feind hinein gestoßen werden, ehe die Kreisklinge sich dann in den Feind schneiden würde. Die seitlichen Klingen sind ein kleines Stück kürzer und ragen nur etwa 20 cm über der Kreisklinge heraus. Durch diese Form kann die Waffe wie ein Speer aber auch als Hiebwaffe genutzt werden.  Weil die Waffe in der Regel mit beiden Armen geführt wird, benutzt Mimiko selten die volle Länge, weil sie dafür am hinteren Ende packen müsste. In der Regel reicht ihre Waffe daher nur etwa ein Meter von ihr weg.

Beschreibung: Das Shikai (japanisch: erste Befreiung) ist die erste befreite Form des Zanpakutos. Jedes Zanpakuto wird von seinem Träger durch ein bestimmtes Wort oder einen bestimmten Satz befreit. Das Zanpakutou verändert daraufhin bei dieser Befreiung sein Aussehen. Die Fähigkeiten des Shikai hängen vom Shinigami und dessen Schwertgeist ab, weshalb jedes Shikai in seiner Gesamtheit einzigartig ist.  

Statpunktesteigerung: +5 auf Reiatsu

Fähigkeiten:
Tsuchitokage ist ein Erd und Gesteinsbasierendes Zanpaktou. Es hat die Macht, die Erde und das Gestein in der Umgebung (50 m) kontrollieren, formen und manipulieren zu können und somit als Waffe zu nutzen. Zusätzlich ist es in der Lage, Erde und Gestein durch Reitasu-einsatz selbst zu erschaffen, womit die Fähigkeiten auch im Luftkampf möglich sind.  Es kann zudem die Zustände von diesen Stoffe beeinflussen und so z.b.: normale Erde zu Schlamm oder einen Sumpf ändern oder Gestein einfach zerbröckeln bzw. durch Reiatsu-einsatz weiter härten und Widerstandsfähiger werden lassen. Oder Gesteinsskulpturen beweglich zu machen, so als ob es Wesen aus Fleisch und Blut wären. Auch hat das Zanpaktou die Macht, andere Dinge verhärten bis versteinern zu können.


    Techniken:

    Name: Steinhaut
    Art:Defensiv
    Beschreibung: Eine Fähigkeit die dem Hierro der Arrancar ähnelt. Der Anwender benutzt die Kraft seines Zanpaktou um den eigenen Körper härter und Widerstandsfähiger werden zu lassen, wobei er dafür nur seine Waffe selbst halten muss. Dabei nimmt der Körper eine dunklere Farbe an und ähnelt dann der Farbe von Erde. Obwohl der Körper verhärtet wird, kann der Anwender sich durch die Erd/Gesteinsmanipulationsfähigkeit, völlig normal bewegen.
    Durch die Erhöhung der Härte ist der Anwender schwerer zu Verletzen und auch andere Verletzungen wie etwa Brandwunden oder Brüche können je nach stärke abgeschwächt bis neutralisiert werden.
    Diese Technik löst sich jedoch auf, sobald der Anwender seine Waffe verliert. Die Widerstandskraft ist vom Reiatsukontrollwert abhängig. Je höher dieser ist, desto mehr und stärkere Schläge kann der Anwender wegstecken, ohne verletzt zu werden.

    Name:Erdwand
    Art: Defensiv
    Beschreibung: Eine weitere defensive Technik. Der Anwender erzeugt eine 50 cm dicke Gesteinswand, um so gegnerische Attacken abwehren zu können. Die Form der Wand kann dabei variieren und könnte z.b. eine simple Wand, eine Kuppel oder aber auch Säulenartig aussehen. Wird nur eine kleine Wand mit Griff erschaffen, kann sie zudem wie ein Schild fungieren.  Indem der Anwender die Technik mit dem Luftgehen kombiniert, kann er sogar die Mauer in der Luft halten. Wenn der Anwender die Technik um andere Personen aufbaut, kann er so auch diese schützen oder versuchen einzusperren. Zudem kann er soviele Wände zeitgleich erzeugen wie er Reiatsukontrollwert/ 10 hat.

    Name: Erdsperre
    Art: Offensive
    Beschreibung: Bei dieser Technik kann der Anwender aus dem Boden oder durch Gesteinserschaffung in der Luft Steinspeere erschaffen. Diese können zum einen Gegner bereits beim sprießen durchbohren, können aber auch abgefeuert werden und mit hoher Geschwindigkeit (entspricht dem Reiatsukontrollwert als Speed) auf das Ziel zufliegen und diese dann erstechen. Die Wucht die beim Aufprall auf den Gegner einwirkt und mit entscheidet, wie tief die Stacheln in den Körper sticht entspricht dem Reiatsukontrollwert in Kraft umgerechnet. Die Maximale Anzahl an Speere die zeitgleich erschaffen und abgefeuert werden können ist gleich dem Reiatsukontrollwert. Zudem können die Stacheln auch verschiedene Längen erreichen. Jene die zum Abfeuern verwendbar sind, können maximal 1 Meter lang sein. Sonst können die Stacheln bis zu 5 Meter lang werden.

    Name: Sumpfstrudel
    Art: Offensive
    Beschreibung: Eine Technik die nur auf dem Boden funktioniert. Der Anwender verwandelt schlagartig gewünschte Erde oder Gestein zu einem Sumpf der sich zeitgleich auch wie ein Strudel dreht. Da die Verwandlung innerhalb eines Augenblicks geschieht, können überraschte Gegner vom Sumpfstrudel erfasst und in die Erde gezogen werden. Da der Sumpf auch recht klebrig ist, kann es zudem schwer fallen sich ohne Hilfe oder Technik-Einsätze daraus wieder zu befreien. Die benötigte Kraft um sich daraus nur durch Körperkraft befreien zu können müsste 10 Punkte über den Reiatsukontrollwert des Anwenders liegen.

    Name: Schlammbewegung
    Art: Offensive/Defensive
    Beschreibung: Eine weitere Technik des Zanpaktou. Der Anwender erschafft Schlamm oder benutzt vorhandenes und kann dieses frei nach belieben steuern und sogar in der Luft halten. Indem der Anwender den Schlamm wie eine Welle auf den Gegner schickt, kann der Gegner weggedrückt werden und wegen dem Druck Prellungen erleiden. Durch starke Formmanipulation kann der Anwender versuchen, das Eindringen von Fremdkörper in die Schlammmassen zu verhindern und so es wirken lassen, als  ob es eine Härte besitzt um sich auch so zu Verteidigen. Die maximale Anzahl an Schlammklumpen die gesteuert werden können, entspricht dem Reiatsukontrollwert /10, die maximale Liter die diese Klumpen im insgesammten beinhalten können beträgt den Reiatsukontrollwert *10.

    Name: Erdkernbewegung
    Art: Offensive/defensive
    Beschreibung: Hierbei kann der Anwender einen gewissen Abschnitt der Erdoberfläche entweder mehrere Meter sozusagen tiefer legen oder auch nach oben versetzen. Je nach Situation kann dies dann unterschiedlich hilfreich sein. So wäre es dem Anwender möglich, z.b. sich oder ein bestimmtes Gebiet in die Erde zu drücken und so Attacken auszuweichen. Oder er senkt den Boden unter den Gegner nach unten um ihn aus dem Gleichgewicht zu bekommen und ihn eventuell dazu zu bringen, je nach Attacke sich möglicherweiße selbst zu Verletzen (z.b. Gegner in die Erde hinabsenken wenn er Cero abfeuern möchte, dass der Cero eventuell zu früh detoniert und der Gegner sich im Explosionsradius befindet). Hebt er  hingegen den Boden an, kann er sich so schneller in die Lüfte begeben oder das Gestein als eine Art Sprunbrett missbrauchen. Gegenüber Gegner könnte dies unter Umstände auch zu Gleichgewichtsstörung wegen der Erschütterung kommen und ihn eventuell dazu bringen, eine Attacke abzubrechen. Die Attacke kann aber auch Offensive genutzt werden, indem z.b. eine Säulenartige Erderhebung erzeugt wird, die gegen den gegner schlägt und ihn wegdrückt und möglicherweiße Druckschaden erleiden lässt. Die Geschwindigkeit mit der sich die Erdoberfläche bewegt, entspricht dem Reiatsukontrollwert und die Wucht der Attacke entspricht dem Kontrollwert in Kraft umgerechnet. Umso eine größere Fläche jedoch beeinflusst wird, umso mehr Energie kostet die Technik.


Rassenfähigkeiten

Name: Jinzen
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Jinzen (japanisch: Schwertmeditation) ist eine Technik die von Shinigami angewendet wird, um mit dem Geist eines Zanpakutō zu sprechen. Der Anwender legt hierbei seine Hände auf den Griff und die Klinge des Zanpakutō und taucht in den Strom des Geistes ein, sodass der Shinigami in die innere Welt seines Zanpakutō eintaucht und dort dem Geist gegenübersteht. Hier variiert das Aussehen der inneren Welt sehr stark von Geist zu Geist und kann von den gerade vorherrschenden Emotionen des Besitzers beeinflusst werden.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: Konsō
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Konsō (japanisch: Seelenbeerdigung) ist die Fähigkeit, welche den Shinigami ihre Hauptaufgabe ermöglicht. Es wird die Übertragung der Plus, also verstorbener Seelen, in die Soul Society ermöglicht. Dies sollte geschehen, bevor Hollows die Seele aufspüren, fressen und somit selbst zum Hollow machen können. Um Konsō durchzuführen zu können, nimmt ein Shinigami das Griffende seines Zanpakutō und legt es auf die Stirn der Seele. Daraufhin erscheinen dort die Kanjis für Leben und Tod. Die Seele verschwindet im Boden und gelangt in die Soul Society. Dort, wo die Seele vorher war, erscheint ein Höllenschmetterling.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: Senkaimon
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Das Senkaimon (japanisch: Welten durchbrechendes Tor) ist ein Portal, was zwei verschiedene Welten verbindet. Die Shinigami benutzen sie, um aus der Soul Society in die Menschenwelt zu gelangen oder andersherum. Bevor ein Mensch das Senkaimon betreten kann müssen seine festen Partikel erst in Seelenpartikel durch Reishihenkanki (japanisch: Geistumwandler) umgewandelt werden. Das innere des Senkaimon heißt Dangai, eine Zwischendimension der Soul Society und der Welt der Lebenden, und besitzt zwei Verteidigungsmechanismen, die verhindern sollen das sich jemand längere Zeit dort aufhält. Zum Ersten Kōryū und zum Zweiten Kōtotsu.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: Teiken
Art: Rassenfähigkeit
Beschreibung: Teiken (japanisch: fester Standpunkt) ermöglicht es dem Anwender Seelenpartikel unterhalb der Füße zu sammeln und somit einen Ersatz für festen Boden zu erschaffen. Dadurch wird es dem Anwender ermöglicht in der Luft zu stehen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Eyden Kyll, Grundlage aus Bleach

Kido

Hado

Name: #1. Sho
Übersetzung: #1. Schub
Rezitation: -/-
Art: Hado
Beschreibung: Indem der Anwender mit seinem Zeigefinger auf das Ziel zeigt, schießt er aus genau diesem eine schwache Welle gebündeltes Reiatsu, welche dazu benutzt wird, um das Ziel ein Paar Meter wegzuschieben.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #4. Byakurai
Übersetzung: #4. Blasser Blitz
Rezitation: "Fürst der Wolken! Erhabener Lord über uns allen, lass deinen Zorn herniederfahren und schmettere deinen Hammer auf die unwürdige Erde!" (ausgedacht)
Art: Hado
Beschreibung: Indem der Anwender mit seinem Zeigefinger auf sein Ziel zeigt, kann er einen gebündelten Energieblitz aus konzentriertem Reiatsu auf seinen Gegenüber schießen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #8. Tekken
Übersetzung: #8. Eisenfaust
Rezitation: "Fünf Finger der Gerechtigkeit, vereint an der Hand des blutüberströmten Engels, ballen sich und verwandeln sich in reinstes Metall, um das einsame Biest im Himmel zu richten."
Art: Hado
Beschreibung: Der Anwender ballt seine Faust und sammelt Reiatsu in dieser, worauf sie anfängt gelb zu glühen. Bei einem Schlag nimmt die Kraft der Faust zu, so als würde man mit einem Stück Eisen auf jemanden schlagen. Beim Aufprall entweicht das Reiatsu aus der Faust in einer leichten Explosion nach außen. Unerfahrene Nutzer können sich dabei leichte Verbennungen an der Hand zuziehen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Vinci

Name: #11. Tsuzuri Raiden
Übersetzung: #11. Gebundener Blitz
Rezitation: "Fürst der Wolken! Erhabener Lord des Chaos und der Schlachten. Führe deinen Hammer an meiner Seite und wüte unter den Feinden des Lebens!" (ausgedacht)
Art: Hado
Beschreibung: Bei Nutzung dieses Kidos berührt der Anwender ein bestimmtes Objekt, um danach eine elektrische Ladung, welche jedem schadet, der in Verbindung mit diesem Objekt ist.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #31. Shakkahō
Übersetzung: #31. Roter Feuerstoß
Rezitation: "Gebieter! Maske des Fleisches und des Blutes. Ganzheit des Kosmos. Schlag des Flügels. Jener, der den Menschen ihren Namen gab! Hitze und Chaos. Spalte das Meer! Marsch, Richtung Süden!"
Art: Hado
Beschreibung: Der Anwender bildet in seiner Hand eine leuchtend rote Kugel gebündeltes Reiatsus beliebiger Größe (je Größer, desto Aufwändiger) und feuert sie danach auf sein Ziel. Die Wirkung reicht dabei von einer einfachen Explosion bis hin zu Säule aus purer Energie. Jedoch bekommt das getroffene Opfer in beiden Fällen Erschütterungs- und Feuerschäden.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #32. Ōkasen
Übersetzung: #32. Gelber Feuerstrahl
Rezitation: "Ergreife mein Schwert und lass dein Licht durch es fließen, oh bezaubernde Walküre des Zwielichts! Deine donnernden Hufe sind der Schlachtgesang. Dein Eifer meine Waffe, dein Lächeln der Tod!" (ausgedacht)
Art: Hado
Beschreibung: Der Anwender hebt sein Zanpakuto in die Horizontale, an dessen Mitte sich eine gelbe Energiekugel bildet. Diese breitet sich auf die gesamte Klinge aus und sobald dies erreicht wurde, wird ein breit gefächerter horizontaler Strahl aus gelber Energie auf sein Ziel abgeschossen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #33. Sōkatsui
Übersetzung: #33. Blaue Flammenwelle
Rezitation: "Gebieter! Maske des Fleisches und des Blutes. Ganzheit des Kosmos. Schlag des Flügels. Jener, der den Menschen ihren Namen gab! Wahrhaftigkeit und Einkehr. Bette deine Krallen in die Wände des Traumes frei von Schuld!"
Art: Hado
Beschreibung: Der Anwender richtet seine Hand in Richtung seines Zieles und sammelt Reiatsu in dieser. Das Reiatsu bildet dann einen blauen Energiestrahl, der auf das Ziel gefeuert wird. Je nach investiertem Reiatsu ist von einem gezielten Strahl bis zu einer zerstörerischen Energiewelle alles möglich.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name:#40. Gaki Rekkô
Übersetzung: Rasende Lichtfänge
Rezitation: -/-
Art: Hado
Beschreibung: Der Anwender dieses Kidospruches bildet an der Spitze seines Zanpakutos eine grüne Platte aus Reiatsu(ungefährer Durchmesser von 2m), die mehrere Salven grüner Energie-Angriffe von ihrem Zentrum in einer käfigförmigen Formation abfeuert.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Bakudo

Name: #1. Sai
Übersetzung: #1. Zügelung
Rezitation: -/-
Art: Bakudo
Beschreibung: Dieses Kido ist in erster Linie dazu gedacht, den Gegner zu behindern. Der Anwender zeigt mit seinem/ihrem Zeige-und Mittelfinger auf das Ziel, was die Arme des Ziels auf dessen Rücken Verschränkt. Der Zauber ist einsetzbar auf ein einzelnes Ziel oder eine deutlich größere Gruppe von Menschen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #4. Hainawa
Übersetzung: #4. Kriechendes Seil
Rezitation: "Erstarre in Ehrfurcht, niederer Wurm der Abgründe! Binde deine Hände und erhänge dich in der Kammer des Elends!" (ausgedacht)
Art: Bakudo
Beschreibung: Hainawa wird dazu verwendet, um einen Gegner auszuschalten. Der Anwender erzeugt ein knisterndes gelbes Energie Seil in seiner/ihrer Hand und zielt auf den Gegner. Die Energie verstrickt sich um den Gegnerischen Armen und Körper und immobilisiert den Gegner.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #8. Seki
Übersetzung: #8. Abwehr
Rezitation: "Zurück, ergebundener Sohn des Nichts! Spüre den Stachel deiner eigenen Verderbtheit und begrüße den neuen Tag mit deinem eigenen Blut!" (ausgedacht)
Art: Bakudo
Beschreibung: Dieser Spruch dient zur Abwehr. Der Anwender erzeugt eine Kugel aus hellblauer Energie, dass einen physischen Angriff abwehrt, sobald der diesen berührt. Die Wirkung blockiert nicht nur den Angriff sondern stößt ihn auch zurück.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #9. Geki
Übersetzung: #9. Schlag
Rezitation: "Zerfalle, du schwarzer Hund von Rondanini! Schau auf dich selbst mit Entsetzen und dann kratze deine eigene Kehle aus!"
Art: Bakudo
Beschreibung: Dieser Spruch dient zur Paralysierung des Gegners. Der Anwender schreibt die Symbole des Kidos in der Luft, die seinen/ihren ganzen Körper mit roter Energie durchdringt. Die gleiche rote Energie umhüllt den Körper des Gegners komplett und paralysiert ihn.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #14. Kujiku Tenkuuya (ausgedacht)
Übersetzung: #14. Zerschmetternder Himmelspfeil
Rezitation: "Erhebe dich, Wesir der Jagd! Deine Klauen sind wie Blitze, die meine Feinde niederschmettern sollen. Nagel sie fest, auf dass die Sonne ihr letzter Richter sei!"
Art: Bakudo
Beschreibung: Der Anwender dieses Kidos beschwört sieben Pfeile aus Reiatsu, die sich im Feind versenken und die getroffenen Stellen mit hohem Gewicht belasten. Der Feind wird so verlangsamt. Mehrere Pfeile an der selben Stelle sorgen für ein noch höheres Gewicht.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: unbekannt

Name: #21. Sekienton
Übersetzung: #21. Rote Rauchflucht
Rezitation: -/-
Art: Bakudo
Beschreibung: Sekienton ist in erster Linie für die Flucht gedacht. Der Anwender legt seine Hände mit den Handflächen auf den Boden und ein roter Rauch bricht aus und verschlingt die Umgebung. Durch die dichte des Rauches ist es möglich, unbemerkt zu fliehen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #26. Kyokkō
Übersetzung: #26. Gebrochenes Licht
Rezitation: "Höre mein Flüstern. Aus den Schatten eilt der Bote herbei. Überreiche die Schriftrollen des Nichts, wirf den Mantel des Seins ab und schlüpfte zwischen die Welten, wie der göttliche Bote des Himmels." (ausgedacht)
Art: Bakudo
Beschreibung:  Der Anwender dieses Kidos manipuliert mit seinem Reiatsu das Licht, damit er seine Anwesenheit komplett verschleiern kann. Dieses Kido verbirgt nicht nur das Erscheinungsbild des Anwenders oder des gewünschten Objektes, sondern verschleiert auch dessen Reiatsu und damit dessen komplette Präsens.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #30. Shitotsu Sansen
Übersetzung: #30. Dreifacher Schnabelstichstrahl
Rezitation: "Erhebet euch und tretet ein. Erstarret in Ehrfurcht vor dem Triumvirat des Lichts. Haltet das Rad der Zeit an, brich drei Achsen heraus und schieße sie gen Erde!" (ausgedacht)
Art: Bakudo
Beschreibung:Der Anwender erzeugt eine knisternde gelben Energie in seiner/ihrer Handfläche und nutzt diese Energie, um ein invertiertes gelbes Dreieck zu zeichnen. Dann werden aus den jeweiligen Spitzen des Dreiecks gelbe Energiespitzen erzeugt die schnell nacheinander auf das Ziel zu rasen und dieses auf der nächsten Oberfläche, auf die sie treffen, festhält.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #37. Tsuriboshi
Übersetzung: #37. Federnder Stern
Rezitation: "Nimm Abstand, oh grausamer Lord des Vergessens. Spannt eure Seile auf, webet schnell die  sechs Schmetterlingstücher und breitet eure Arme aus, die Schwachen zu fangen und die Starken zu stützen." (ausgedacht)
Art: Bakudo
Beschreibung: Der Zauber erschafft eine Kugel aus blauer Energie. Es bilden sich sechs "Seile" aus Reishi aus seiner Mitte. Diese "Seile" heften sich an jedem stabilen Objekt in der Nähe und die Energie in der Mitte erstarrt zu einem flachen, elastischen Kissen. Der Zauber kann fallende Objekte aufhalten ähnlich wie ein Sicherheitsnetz wirken.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach

Name: #40. Rokuu
Übersetzung: #40. Grüner Regen
Rezitation: "Die Hoffnungen Betender im Himmel verteilt, sammelt euch und lasst die Wünsche der Sterblichen Form annehmen, die Dämonen fernzuhalten aus ihren Häusern."
Art: Bakudo
Beschreibung: Erschafft mehrere grüne Kristalle aus Reiatsu an einer bestimmten Stelle in Luft, welche zu Boden fallen und eine Barriere bilden. Der Anwender kannn dabei die Zahl und Größe der Kristalle variieren, wobei die Ressourcen des Spruches feste Grenzen haben (sprich wer viele Kristalle erzeugt kann keine großen erzeugen und umgekehrt). Durch gutes Timing kann man dieses Kido auch offensiv einsetzen.
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Vinci

Unkategorisiert




Hochgeschwindigkeitstechniken

Name: Shunpo
Art: Hochgeschwindigkeitstechnik
Beschreibung: Die Technik Shunpo (japanisch: Blitzschritte) erlaubt es dem Shinigami sich schneller zu bewegen, als das Auge sieht. Hierbei wird durch extrem schnelle Schritte eine Entfernung schnellstmöglich überbrückt, was in jeder Kampfsituation einsetzbar und nützlich ist. Die Geschwindigkeit des Shunpo variiert von Shinigami zu Shinigami, ist jedoch in etwa dem Sonido der Arrancar gleichzusetzen, wenn beide Anwender dasselbe Level inne haben.  
Freie Verwendbarkeit für User: Ja
Ersteller: Original aus Bleach


Hakuda



Zanjutsu Jahre


Zuletzt von Tachibana Mimiko am Mo Okt 07, 2013 10:44 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Tachibana Mimiko

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Ryth am So Okt 06, 2013 2:18 am

Dann wolln wir mal.

1) Alter
30 was? Sekunden? Bananen?


2) Fähigkeiten
a) Mach aus der Reichweite 50 Meter. Das sollte das Maximum für ein Shikai sein.

b) Wegen dem Erschaffen von Erde/Gestein in der Luft: Aus dem Nichts wirst du da nix herzaubern können. Du kannst Gesteinsbrocken aber telekinetisch aus dem Boden heben. Hier bräuchtest du aber auch eine Begrenzung wieviel du da hochziehen kannst.

c) Wenn du Erde in Schlamm oder gar einen Sumpf verwandeln möchtest bräuchtest du auch eine gute Portion Wassermanipulation oder sowas in der Art. Da dein Zanpakutou aber nur auf Gesteinsmanipulation ausgelegt sein soll würde ich sagen dass das ''porösmachen'' von Gestein bzw das verhärten desselben das Höchste der Gefühle ist.

d) Du wirst keine Lebewesen verhärten können bzw. Zanpakutous von anderen zerbröckeln lassen können.


3) Steinhaut
Zanpakutous von Shinigami verändern nur in den seltensten Fällen den Körper des Anwenders. Da es sich um eine separate Technik handelt könnte man das aber durchgehen lassen, allerdings können nur oberflächliche Wunden dadurch abgeschwächt werden. Kraftvolle Schläge können durch ihre Wucht trotzdem noch innere Organe und Knochen normal beschädigen.

Außerdem würde ich ganz gerne Wissen bis zu welchem Stärkewert hier Angriffe abgeschwächt werden können. Wie stark muss dein Gegner sein, um deinen Charakter da verletzen zu können?

4) Erdwand
a) Zu dem Verbiegen von gegnerischen Reiatsuangriffen - das wird nicht klappen. Dafür bräuchtest du verdammt gute Reiatsukontrolle, und Charaktere die mehr in Sachen Kidou drauf haben als deiner werden sich auch dann nicht davon aufhalten lassen. Außerdem haben in Bleach die Reiatsutechniken die lästige Angewohnheit in die Luft zu fliegen sobald sie auf irgendwas treffen. Du wirst vielleicht Angriffe blocken können, aber Umleiten oder gar Zurückwerfen ist da nicht drin.

b) Kannst du mehrere Wände gleichzeitig erschaffen/steuern?


5) Erdsperre
a) Wie groß sind diese Speere in etwa? Wieviele können gleichzeitig erschaffen werden?

b) Kein zusätzlicher Speedbonus. Die Geschwindigkeit wird nur durch die Höhe des Reiatsukontrollwertes bestimmt.


6) Sumpfstrudel
a) Wie gesagt, hier muss eine Änderung rein. Du könntest das Gestein als Alternative so porös werden lassen, sodass es zu Sand wird und ein größerer Krater entsteht. Dann könnte der Gegner von den Sandmassen, die in den Krater fallen begraben werden.

b) Wie groß ist der Radius dieser Technik?


7) Schlammbewegung
Auch hier müsste eine Änderung rein.


8) Erdkernbewegung
Wie groß ist das Gebiet das von der Technik beeinflusst wird?


Das wäre erstmal alles.

mfg

_________________
Charakter--------Fähigkeiten

reden---------denken


Character Theme (Neu!)---------Battle Theme----------Resurrecion
avatar
Ryth
Fraccion
Fraccion

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 27
Ort : Wo immer du willst Baby~

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Tachibana Mimiko am Mo Okt 07, 2013 10:42 am

1) Die Reichweite habe ich da an Toushiro angelehnt, dessen Reichweite selbst im Shikai 12 Km betrug (na gut, es ist unbekannt ob durch Training die Reichweite steigerbar ist). Aber gut, habe auf 50 Meter gesenkt.

2)
Also als aller erstes. Das Zanpaktou soll kein reines: Gestein-basierendes Zanpaktou sein, sondern ein Erd-, und Gestein-basierendes Zanpakou. Es soll die Macht haben den gesamten Erdreich manipulieren, kontrollieren und erschaffen zu können. Also Erde, Schlamm, Gestein, im Bankai könnten vielleicht noch Edelsteine wie Diamand oder Rubin zukommen, ist aber jetzt uninteresant (wie auch beim anderen ding gesagt, bin ich noch nicht sicher pb diese varianten zukommen würden oder ob lediglich die erschaffbare menge sich erhöht wie etwa bei toushiro). Eine andere Formulierung wäre auch, dass es eventuell die Mineralien die in Erde und Gestein enthalten ist manipulieren und erschaffen kann (dass könnte auch leichter die Versteinerungstechnik erklären, zumal je nach Serie ja Erd-nutzer auftauchten, die andere Versteinern konnten und diese Fähigkeit somit gut in das Konzept passen könnte). An sich wäre es vergleichbar wie z.b. mit Naruto' s Doton (dies hat als größte Vorlage gedient), die Erdmagie bei fairy tale oder den Erdbändiger aus Avatar, die auch nach belieben, jede Art von Erde erzeugen oder manipulieren können (zumindest ist dies der zweite große Grundgedanke der Fähigkeit gewesen. Der erste Gedanke ist eine Fähigkeit, die zeitgleiches abwehren, Angreifen und auch Gefangennehmen ohne Verletzungen zu erzeugen machen kann, wofür Eis/Wasser bzw. halt Bodenfähigkeiten praktisch sind, da von Charakter her Mimiko zum einen recht kühl wirken kann womit eis auch eine passende Kraft wäre, kann die Erde und gestein halt den wunsch nach schutz repräsentieren).

Das mit dem Erschaffen selbst in der Luft ist z.b. auch an Toushiros Eis, Halibels Wasser, Byakuyas Senbon Sakura, Tousens Klingenattacke bei der er zahlreiche Lanzen mit einer Schwertbewegung erzeugt und dann abfeuert, oder  Yamamotos Feuer angelehnt. Alle sind in der Lage durch überquillendes Reiatsu und Reishi halt Eis, Wasser, feuer, Klingenstücke zu erschaffen (zumindest wirkt es bei Byakuya so, als ob er die Dinger auch teilweise erschaffen kann da öfter aus dem Nichts plötzlich größere Mengen auftauchen die vorher nicht zu sehen waren und Tousen hatte halt auch aus dem Nichts und einer Armberwegung zahlreiche Lanzen erzeugt).
Dieses Zanpaktou soll halt durch Reiatsu und Reishi Gestein und Erde/Schlamm auch in der Luft erzeugen können, damit die Fähigkeiten dort überhaupt tauglich sind (fliegt man einfach mehr als 50 Meter in die Höhe und zerschießt man einfach die gesteinsdinger die ich mitschleppen müsste, wäre das Zanpaktou ja völlig nutzlos). Genau so ist es ja nutzlos, nur Gestein manipulieren, jedoch nicht schaffen zu können, wenn man bei einem Ort ist wo es keine große Steine gäbe, wie etwa auf einer großen Wiese und so. Da gibt es ja nur Erde oder sehr tief Gestein. Und dann weiß ich ich, ob mit der beschränkten
Und die Schlamm/Sumpfnummer ist ja die Stärkste Grundfähigkeit die ein Erdmanipulator haben kann. Nichts ist theoretisch für den Gegner verherrender, als wenn der Boden auf dem er steht sich plötzlich in einen Sumpf oder Strudel verwandelt der ihn hineinzieht und aus dem es schwierig ist wieder heraus zu kommen, ohne Hilfe oder besondere Fähigkeiten. Nur dass diese Fähigkeit in einer Welt, wo praktisch jeder fliegen kann (auch wenn aus irgend einen grund die Geister sich trotzdem fast nur auf dem Boden bewegen) wenig bringt.

3) Die Vorlage für Steinhaut ist zwar eigentlich die Doto: Domu-technik aus naruto jedoch wäre sie in Bleach mit dem Hierro oder der Blutvene zu vergleichen (zudem ist sie eigentlich mit die Haupttechnik die ich mir für den Chara vorstellte). Alle Attacken dienen dazu die Haut zu stärken und so den Körper zu schützen.

Und was dem Wert angeht, wie Stark ein Angriff sein müsste um diesen zu durchdringen. Wie genau ist es denn bei Hierro geregelt? Ich weiß, dass es da heißt, umso höher der Reiatsu-kontrollwert (kürze ich mal mit RK ab) ist, umso stärker ist die Technik. Da es sich hier um mehr oder weniger die gleiche Technik handelt, wollte ich sie eigentlich den selben Regeln unterwerfen. Grob gesagt könnte man vielleicht sagen, dass halt Angriffe die höher wie der Reiatsu-kontrollwert (also wenn Kraft gleich oder höher ist, sowie den Rk) sind, sie verletzen kann. Was jedoch eventuell unschön sein könnte da es bedeutet, dass jeder der sich so Skillte, dass er weder 45 Stärke noch Rk hat, mich Verletzen könnte.

4) Die erste Aussage stimmt nicht völlig. Reiasuangriffe wie Cero und so detonieren in der Regel wenn sie auf etwas treffen, was sie nicht durchstoßen können. Sonst hätte sich Ulqiorra ja selbst in die Luft gesprengt, als er Ichigos Körper durchschoss (zumindest sieht man auch oft genug, dass die Strahlen zuerst Dinge durchbohren und danach, wenn sie etwas hartes treffen und nicht durchdringen erst detonieren oder dann einfach verpuffen).

Aber gut. War halt ein versuch ob man diesen kleinen Trick aus fairy tale mit übernehmen kann. Die Anzahl die zeitgleich erschaffen werden können habe ich jetzt einfach zu: Rk/ 10 gemacht.

5) Das mit den Speed war halt so gedacht, dass Dinge die man wirft/ schießt stehts schneller sind, als man selber sich bewegen kann (zumindest gilt dies für die realität). Habe es jezt aber halt entsprechend dem Rk gemacht. Zudem habe ich jetzt die Längen angegebebn, dass jene die schießbar sind, maximal 1 Meter, die anderen Stacheln die aus der Erde kommen, jedoch nur aufspießen können, maximal 5 Meter (um halt große gegner wie Gillian, Huge Hollow damit auch gut treffen zu können) groß sein können.

Zu der Anzahl wieviele ich erzeugen und abschießen kann, steht bereits:

Die Maximale Anzahl an Speere die zeitgleich erschaffen und abgefeuert werden können ist gleich dem Reiatsukontrollwert.
 

6) Wie selber oben gesagt. Die Grundfähigkeit des Zanpaktou soll ja nicht auf Stein, sondern alles was mit dem Erdreich zu tun hat basieren. Demnach auch auf Schlamm. Alternativ zum Schlamm wäre eigentlich von Gedanken her Treibsand, nur benötigt es doch glaube auch etwas Wasser und bei einer normalen Sandgrube würde doch der Fessel/Klebe-effekt, denn Treibsand und Sumpf hat, fehlen. Wobei man sonst diese technik auch mit dem Sand-kidou den da Ganjou (oder wie dieser eine Shiba der Ichigo und co zu beginn half hieß) benutzte vergleichen könnte.

Reichweite müsste ich mir zudem selber dann noch überlegen. Was denkste, wie groß dürfte in etwa der Sumpf bei dieser Riesenschlange sein und wäre es dann im annehmbaren Bereich?

7) Selbses Ding hier. Es müsste vorher geklärt werden, ob ich meinen grundgedanken den kompletten Erdreich erschaffen und manipulieren, somit auch Schlamm erschaffen, zu können, beibehalten kann oder nicht. Ansonste ist diese technik sowieso nur eine Erd-variante von Wassertechniken um halt auch ein bisschen die Flüssigkeitsnutzer nachahmen zu können.

8) SelbsesDing wie bei nummer 7. Müsste mir noch überlegen. Eventuell alles in einem Radius von 10 Meter um den gezielten Zentrum herum?
avatar
Tachibana Mimiko

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Ryth am Mi Okt 09, 2013 3:57 am

Gut, fangen wir mal vorne an:

Die Reichweite habe ich da an Toushiro angelehnt, dessen Reichweite selbst im Shikai 12 Km betrug
Denn bereits hier liegt der Hase im Pfeffer. Du vergleichst deinen Charakter - einen ranglosen, gerade mal 30 Jahre alten Shinigami mit einem Genie welches in der Form nie zuvor bei der Gotei vorgekommen ist. Eigentlich sind somit alle Vergleiche mit mit Toushiro nicht wirklich nachzuvollziehen. Du gehst aber noch weiter und vergleichst deinen Charakter mit Tousen (ein ziemlich alter Shinigami) der es geschafft hat sich das Zanpakutou eines anderen anzueignen, Halibel (ist nicht einmal ein Shinigami!) und sogar Yamamoto. All diese Charaktere haben Jahrhunderte an Erfahrung im Umgang mit ihren Zanpakutous und/oder sind Genies. Nichts mit du deinen Charakter vergleichen solltest.

Zu den anderen Vergleichen (Naruto, Fairy Tail, etc) sag ich nur folgendes: wir sind hier in einem Bleach RPG. Daher musst du die Techniken, wenn du sie schon mehr oder weniger übernimmst, so begründen dass es zu Bleach passt. Und das ist die Schwierigkeit bei der Sache. Hier gibt es weder Chakra noch...was immer in Fairy Tail Sache ist.

Das Maximum für dich sollten die absoluten Basisfähigkeiten des Shikai sein (in dem Alter kannst du froh sein überhaupt den Namen des Schwerts zu kennen) und vielleicht eine Technik.

mfg

_________________
Charakter--------Fähigkeiten

reden---------denken


Character Theme (Neu!)---------Battle Theme----------Resurrecion
avatar
Ryth
Fraccion
Fraccion

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 27
Ort : Wo immer du willst Baby~

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Tachibana Mimiko am Mo Okt 21, 2013 9:41 am

Es stimmt nicht ganz. Ich verlgleiche Tsuchitokage mit Hyurinmaru und den anderen Zanpaktous. Nicht den Shinigami mit den anderen Shinigamis. Es ist egal, wie Stark oder Alt der Shinigami ist. Die Grundfähigkeiten des Zanpaktou kann er nicht beeinflussen. Er kann nur auf das bauen, was ihn die Grundfähigkeit erlaubt und darum sind alle Zanpaktous in der Grundfähigkeit gleichwertig. Erlaubt ein Zanpaktou allein in den Grundfähigkeiten/ der Grundprinzip was es sein soll (ein zanpaktou das an eine Kerze angelehnt ist könnte z.b. das Kerzenfeuer auch erst später entfallten und vorher nur Wachs nutzen) es nicht, etwas zu erschaffen sondern höchsten das vorhandene zu Manipulieren und zu konrollieren, kann er trotzdem niemals dies auch selber erschaffen können (beispiel bei den X-men, Pyro kann nur feuer manipulieren, zu mehr erlaubt es seine Mutation nicht, Magma hingegen kann nicht nur Feuer steuern sondern auch selber Erschaffen da es ihre Muation erlaubt).

Hätte meiner Bereits das Niveu von Hyurinmaru erreicht, dann wäre es eventuell auch mehrere Kilometer gewesen. Da ich jedoch davon ausgehe, dass der Wirkungsradius von Zanpaktous auch Trainierbar ist, hatte ich es halt auf einem geringeren Wert gesetzt gehabt.

Weiterhin. Wenn Tousens Zanpaktou die Fähigkeit besitzt, Klingen aus dem Nichts zu schaffen, dann müssten theoretisch auch andere Zanpaktou in ihren Prinzip die Fähigkeit erhalten können, Dinge aus dem Nichts zu schaffen.

In Naruto nutzen die Ninja das Chakra um Dinge zu erschaffen. In Ft ist es die Magische Energie. In Bleach ist es die Spirituelle Energie in kombination mit den Reishi. Allein beim Kido werden doch bei manche Sprüche feste Dinge aus dem Nichts erschaffen wie etwa Bakudo 75. Dort werden über das Ziel mehrere Eisenstangen erzeugt die dann auf das Ziel herunter fallen. Wieso sollte also ein Erd-gesteinbasierendes Zanpaktou nicht das selbe können und Erde und Gestein einfach auch aus dem Nichts in der Luft erschaffen können, indem man spirituelle Energie und die Reishi benutzt?

Da ich jedoch das Gefühl habe, dass trotz diese Einwände du wohl kaum die Meinung änderst, dass ich mit den Zanpktou mehr machen könnte als nur bloses vorhandene Gestein zu verändern/ kontrollieren (zumal allein die Sache nur Gestein steuern zu können nicht ganz so passt, da man Gestein nicht zwischen Flüssig/gasförmig und Fest wechseln kann, was eine der haupteigenschaften der Fähigkeiten sein müsste, die ich spielen möchte, weil nur so sie am Flexibelsten ist und auch möglichst andere kampfstile und Fähigkeiten kopieren könnte) und nicht die Grundfähigkeit nutzen zu können, die ich eigentlich aktuell spielen möchte (ein Charakter der halt das Komplette Erdreich zur Waffe macht und erschaffen kann, da diese Fähigkeit, nur den vorhandenen Boden nach eigenen Wünschen zu verändern, innerhalb von Bleach noch zu unbrauchbar ist da man einfach in die Luft flüchten könnte), werde ich dann wohl die Bw zurück ziehen (auf Eis, was zwar eine alternative wäre, habe ich aktuell wenig Lust zu spielen [wäre zu Feuerlasstig hier] und andere alternativen von Fähigkeiten die dem nahe kommen, fallen mir auch gerade nicht ein ).
avatar
Tachibana Mimiko

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Ryth am Mi Okt 23, 2013 4:42 am

Das was du schreibst ist im Grunde unerheblich. Auch wenn alle Zanpakutous gleich wären (was sie nicht sind - du kannst nicht das Shikai von Ryuujin Jakka mit dem Billig-Shikai des Offiziers vergleichen der im ersten Arc von Uryuu umgehauen wurde (danke für das Beispiel Eyden ^^)) so braucht ein Shinigami sehr viel mehr Erfahrung um diese Techniken zu beherrschen. Es mag zwar verlockend sein ein ''kleines Licht'' zu spielen im RPG. Aber man muss sich auch darüber im klaren sein, dass es einige schwere Nachteile mit sich bringt wenn man nicht gerade ein Genie sein soll. Dein Shinigami ist ranglos und gerade mal 8 Jahre älter als ich IRL. Da kann der schlichtweg nicht so viele Techniken beherrschen und er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit vom erstbesten Fraccion der vorbeikommt umgenietet. So hart das klingen mag, aber Ranglose sind meistens Kanonenfutter.

Wäre er, sagen wir, 300 Jahre alt und hätte vielleicht einen Offiziersrang inne hätte er zwar dieselbe Anzahl an Statpunkten wie ein Rangloser. Aber: ich wäre weitaus geneigter dir diese Techniken abzukaufen. Ganz einfach weil dein Charakter sehr viel mehr Zeit gehabt hätte sich mit den Funktionsweisen des Zanpakutous auseinanderzusetzen. Es würde viel besser in die Logik des Bleach-Universums passen.

Nochmal zu Tousen: Hunderte Jahre alt. Sehr viel größeres Verständnis fürs Zanpakutou. Zanpakutous sind keine Kommunisten, sie sind vielmehr eine Spiegelung der Seele ihres Trägers, daher individuell. Nur weil er mit einer Technik Klingen aus dem Nichts erschaffen konnte heißt das nicht dass er es von Anfang an konnte.

Zu deinem Beispiel mit dem Vergleich Reishi/Chakra/Magie: das würde vielleicht zutreffen wenn du einen Quincy bewirbst. Die manipulieren das Reishi in der Welt um sie herum. Shinigami nutzen allein die Kraft aus ihrem Inneren. Bei Kidou findet daher keine direkte Manipulation fremden Reishis statt. Nur die eigene Energie wird zurechtgebogen und in eine Waffe verwandelt.
Zanpakutous sind da eine andere Geschichte. Diese könnten durchaus Materie erschaffen - aber ich schätze das als weit fortgeschrittene Technik ein.

Es tut mir ja leid, aber ich sehe ganz einfach nicht wie dein Charakter es geschafft haben soll in derart kurzer Zeit so stark zu werden (das gesamte Erdreich als Waffe? Das wäre schon eher Kommandantenniveau).

Willst du das jetzt noch überarbeiten oder soll das archiviert werden?

mfg

_________________
Charakter--------Fähigkeiten

reden---------denken


Character Theme (Neu!)---------Battle Theme----------Resurrecion
avatar
Ryth
Fraccion
Fraccion

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 27
Ort : Wo immer du willst Baby~

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Ryth am Mi Nov 13, 2013 1:04 pm

Wenn noch Interesse an der FL besteht, PN an den Staff :)
Bis dahin ist das hier archiviert

mfg

_________________
Charakter--------Fähigkeiten

reden---------denken


Character Theme (Neu!)---------Battle Theme----------Resurrecion
avatar
Ryth
Fraccion
Fraccion

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 27
Ort : Wo immer du willst Baby~

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [EA][rangloser Shinigami der 13. Division][Tachibana, Mimiko][Fertig]

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Offtopic :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten